Veranstaltungsort

Městské divadlo Zlín

Stadttheater Zlín (früher: Divadlo pracujících)

Das Stadttheater Zlín hat seinen Sitz in einem 1967 nach Entwürfen der Architekten Miroslav und Karel Řepový fertiggestellten funktionalistischen Gebäude im Stadtzentrum des südmährischen Industriezentrums.

Es verfügt über einen großen Theatersaal mit einer Kapazität von bis zu 800 Zuschauern und liegt schräg gegenüber der Philippus-und-Jakobus-Kirche an der Hauptschlagader der Stadt, der Tomáš-Baťa-Straße.

Die Geschichte des Theaters reicht bis in das Jahr 1946 zurück, als das Ensemble als Divadlo pracujících (Theater der Werktätigen) gegründet wurde. Nach der Samtenen Revolution 1989 und der Rückkehr der Stadt zu ihrem historischen Namen - von Gottwaldov zu Zlín - nahm das Theater 1990 seinen bis heute beibehaltenen neuen Namen an.

Die Bühne befindet sich in städtischer Trägerschaft und das Ensemble des Theaters spielt ein breit gefächertes Repertoire, von Musicals bis zu kleinen Kammerstücken. Das Theater wird zudem für Gastspiele von in- und ausländischen Ensembles genutzt.

Homepage:

Městské divadlo Zlín

třída T. Bati 4091/32
761 87
Zlín
Region Zlín (Zlínský kraj)
Tschechische Republik
divadlo@divadlozlin.cz
Tel: +420 577 636 111
Fax: +420 577 636 300

Kartenvorverkauf:

Auch interessant

Demnächst in Prag

Dienstag, 7. 5. 2019
Konzert am 7. Mai in der O2 Aréna

Prag - Drei Jahre nach seinem letzten Auftritt in der tschechischen Hauptstadt gibt Elton John erneut ein Konzert in der O2 Aréna.

Seine Fans will der in die Jahre gekommene britische Musiker mit dem Hang zum schrillen Fummel (und seit einigen Jahren zur Wuschelfrisur) wieder mit dem bewährten Repertoire aus dem opulenten Fundus seiner gut 50-jährigen Musikerkarriere beglücken.

Das Konzert ist Teil seiner drei Jahre währenden Abschiedstournee "Farewell Yelow Brick Road", welche... mehr ›

Veranstaltungsorte

148

Klick durch die Rubriken

Video

Prag - Als Alfred Radok die Verknüpfung von Film, Licht, Musik, Ballett und Pantomime im Jahr 1958 erstmals auf der Weltausstellung in Brüssel präsentierte, konnte der tschechoslowakische Pavillon... mehr ›