Tipp der Redaktion

Café V lese, Prag 10

Alternatives Café, Bar und Veranstaltungsort für kleine Kellerkonzerte
  • Konzert im Keller
  • Cafébesitzer Ondřej Kobza

Prag - Das schummrige "Café im Wald" mit seinem irreführenden Namen ist eine Mischung aus Café und Bar und befindet sich keineswegs im Grünen, sondern in der Krymská-Straße, dem "Prager Kreuzberg".

Seine Türen öffnet es erst am Nachmittag und neben Bier aus tschechischen Kleinbrauereien werden hier kleine Speisen zu moderaten Preisen serviert, außerdem gibt es kostenloses WiFi.

Am Abend verwandelt sich der im 70er-Jahre-Design der Tschechoslowakei eingerichtete Ort mit seiner vermutlich namensgebenden Fototapete in eine belebte, hippe Bar. Im Keller finden an mehreren Tagen in der Woche Konzerte oder Theatervorstellungen statt. Die Atmosphäre zieht vorwiegend junges tschechisches Publikum an.

Inhaber des Cafés ist der umtriebige Prager Gastronom Ondřej Kobza, der es als Initiator des Aufstellens von Klavieren im öffentlichen Raum zu gewisser Berühmtheit gebracht hat. Kobza ist auch Inhaber des ebenfalls sehr angesagten Cafés Neustadt am Karlsplatz. (ath/nk)

Bildnachweis:
Cafevlese.cz
Zuletzt aktualisiert: 1.8.2016
Autor: Alexandra Thiele

Info

Café V lese

Krymská 12
101 00
Praha 10
Tel: +420 775 22 40 86

Weitere Tipps

Gesunde koreanische Küche zu günstigen Preisen in Vinohrady

Prag - Besonders auffällig ist das Mamy in Vinohrady, unweit der Metro- und Tram-Station I. P....

Alte Bierdeckel aus der Tschechoslowakei: Wie aus einer Privatsammlung eine Geschäftsidee entstand

Prag - Dass Engländer tschechisches Bier mögen, sieht man in der Prager Innenstadt jedes...

Studentisches Prag III: Günstige tschechische Mensa auch für Nichtstudenten am Ufer der Moldau

Prag - Die Mensa gehört zur Karls-Universität Prag und befindet sich im Keller der...

Auch interessant

Demnächst in Prag

Donnerstag, 3. 1. 2019 bis Donnerstag, 31. 1. 2019
Brauereiführung in der Klosterbrauerei Strahov: täglich, zeitlich flexibel - nur nach vorheriger Anmeldung

Prag - Tschechisches Bier ist berühmt wegen des Pilsners. Doch seit einigen Jahren sind die ganz kleinen Brauereien im Kommen und sorgen für eine noch nie da gewesene Vielfalt auf dem tschechischen Biermarkt.

Die meisten dieser Minibrauereien brauen ihr hauseigenes "pivo" nur für den Eigenbedarf, sprich für das angeschlossene Brauereirestaurant oder die Kneipe. Gelegenheit, die einzigartigen, nicht für den Massengeschmack konzipierten Biere zu probieren, hat man daher in der Regel nur... mehr ›