Kirchen, Sakralbauten

Kirchen, Klöster und Synagogen in Tschechien: Führungen und Besichtigungen Ausflugsziele, Tipps, Objektverzeichnis, Links und Adressen.

Jerusalemsynagoge (Jubiläumssynagoge), Prag

Der jüngste und zugleich größte Synagogenbau der Jüdischen Gemeinde in Prag befindet sich in der Prager Neustadt, unweit des Hauptbahnhofs in der Jerusalemstraße. 

Die Einweihung fand am 16. September 1906 zu Simchat Tora statt. Der ursprüngliche Name der Synagoge war Jubiläumssynagoge, da der Plan zur Errichtung des Gebäudes zur Zeit des 50-jährigen Thronjubiläums von Kaiser Franz Joseph gefasst worden war. 

Standort

Jeruzalémská synagoga
Jeruzalémská 1310/7
110 00 Praha 1 , PR
Tschechische Republik
Hauptstadt Prag (Hlavní město Praha) CZ

Bazilika sv. Jakuba, Prag

Nur wenige Gehminuten vom touristischen Zentrum Prags am Altstädter Ring entfernt, liegt die Basilika St. Jakobus der Ältere. Dem Exterieur vieler Prager Kirchen entsprechend, überrascht das Innere mit prunkvollem barocken Ambiente und kunstvoller Deckenmalerei.

Das hinter dem Ungelt gelegene Kirchengebäude ist dabei Bestandteil des Klosterareals der Ordensgemeinschaft der Minoriten, die sich hier bereits 1232 niederließen.

Standort

Bazilika sv. Jakuba
Malá Štupartská 6
110 00 Praha 1 , PR
Tschechische Republik
Telefon: +420 224 828 814
50° 5' 18.0096" N, 14° 25' 29.2584" E
Hauptstadt Prag (Hlavní město Praha) CZ

Veitsdom, Prager Burg

Der Veitsdom auf der Prager Burg ist die weithin sichtbare Dominante des Burgareals (Hradschin) und die Kathedrale des Erzbistums Prag.

Er ist das größte Kirchengebäude Tschechiens und zugleich das wichtigste geistliche Zentrum der böhmischen Länder. 

Der Dom wurde unter Karl IV. ab 1344 erst von Matthias von Arras und dann vor allem durch Peter Parler nach Vorbild der französischen Königskathedralen errichtet.

Standort

Katedrála Sv. Víta
III. nádvoří 48/2
119 01 Praha 1 , PR
Tschechische Republik
Telefon: +420 224 372 434
50° 5' 27.1356" N, 14° 24' 1.8612" E
Hauptstadt Prag (Hlavní město Praha) CZ

St.-Georgs-Basilika, Prager Burg

Die St.-Georgs-Basilika am Jiřské náměstí im Areal der Prager Burg ist eines der bedeutendsten romanischen Denkmäler in Tschechien. Sie wurde um das Jahr 920 von Fürst Vratislav I. angelegt und wird heute unter anderem als Konzertsaal genutzt.

Wer die Basilika besichtigen möchte, sollte daran denken, dass sich das Gebäude auf dem Areal der Prager Burg befindet und der Zugang zur St.-Georgs-Basilika somit an die allgemeinen Öffnungszeiten des Burgareals gekoppelt ist.

Standort

Bazilika svatého Jiří
Jiřské náměstí
119 08 Praha 1 , PR
Tschechische Republik
50° 5' 28.4928" N, 14° 24' 8.694" E
Hauptstadt Prag (Hlavní město Praha) CZ