Veranstaltungsort

Anežský klášter

Nationalgalerie in Prag - Agneskloster

Das Agneskloster befindet sich in der Prager Altstadt nahe der Moldau. Es wurde im 13. Jahrhundert erbaut und trägt den Namen der damaligen Äbtissin, Prinzessin Agnes von Böhmen. Der Konvent zählt zu den bedeutensten Werken frühgotischer Baukunst in Prag und wurde im Jahre 1987 zum tschechischen Kulturdenkmal erklärt. 

Heute beherbergt die ehemalige Klosteranlage eine Dauerausstellung der Prager Nationalgalerie zur mittelalterlichen sakralen Kunst Böhmens und Mitteleuropas.

Homepage:

Anežský klášter

U Milosrdných 17
110 00
Praha 1
Hauptstadt Prag (Hlavní město Praha)
Tschechische Republik
Tel: +420 224 810 628

Auch interessant

Demnächst in Prag

Donnerstag, 13. 10. 2022 bis Sonntag, 16. 10. 2022
Internationales Festival für Licht und Lichtkunst im öffentlichen Raum

Prag - Das historische Zentrum der tschechischen Hauptstadt verwandelt sich an den Tagen vom 13. bis zum 16. Oktober wieder in ein herbstliches Gesamtkunstwerk aus Licht und Schatten.

Wo normalerweise die historischen Gaslaternen ihr funzelhaftes Lichtlein in die Gassen fallen lassen oder die Leuchtreklame von Rotlicht-Eablissements und Spielotheken den Passanten anspringt, präsentieren vier Tage lang renommierte tschechische und ausländische Künstler audiovisuelle Installationen im... mehr ›

Veranstaltungsorte

149

Klick durch die Rubriken

Video

Prag - Die Inszenierung "Soweit ich sehen kann" ist für Kinder ab 5 Jahren (und ihre Eltern) bestimmt und entwickelt die Geschichte des kleinen Mädchens Agatha, das blind geboren wurde und die... mehr ›