Gesellschaft

Vereinigung für Integration und Migration (Sdružení pro integraci a migraci), Prag

www.migrace.comwww.migrace.com

Nichtregierungsorganisation, die sich für den Schutz der Rechte von Ausländern in der Tschechischen Republik einsetzt

Die Beratungsstelle für Flüchtlinge (Poradna pro uprchlíky o. s. - PPU) ist eine Bürgervereinigung und entstand als Menschenrechtsorganisation mit dem Ziel, zur Einhaltung der Rechte von Ausländern und Flüchtlingen in Tschechien beizutragen. Sie erkennt dabei das Recht eines jeden Menschen auf unabhängige und unentgeltliche Hilfe an.

Den Menschen, die in die Beratungsstelle kommen, versucht sie, die geeignetste Lösung ihres Problems anzubieten, indem sie in Betracht zieht, was sinnvoll und ein reales Ziel ist. Sie weist niemanden zurück, weil die schlechte Informiertheit von Ausländern schnell ein tragisches Ende haben kann, was wir leider oft genug erleben müssen. Die Gewährung von nichtselektiven Beratungsdiensten bedeutet in ihrem Ergebnis Kriminalitätsprävention und Schutz der tschechischen Gesellschaft, die PPU leistet also nicht nur etwas für die Ausländer, die sie berät, sondern leistet auch einen unbestreitbaren positiven Beitrag für die tschechische Mehrheitsgesellschaft.

Die PPU entstand im Jahr 2002 als Vertreter der Beratungsstelle für Flüchtlinge des Tschechischen Helsinki-Komitees (Český helsinský výbor). Sie gewährt Menschen unentgeltlich rechtliche, soziale und psychologische Hilfe, die aus verschiedensten Gründen ihr Herkunftsland verlassen mussten und um Schutz auf dem Gebiet der Tschechischen Republik ersuchen. Zu diesen Gründen gehören am häufigsten Krieg, politische Instabilität, politische Verfolgung, Auseinanderfall der Familie, unlösbare ökonomische Probleme sowie andere schwerwiegende Gründe.

Die Mitarbeiter der Beratungsstelle gewähren Beratungsdienste im Prager PPU-Büro und besuchen auch Asylbewerber in den Unterkunftseinrichtungen des Innenministeriums der Tschechischen Republik in Kostelec nad Orlicí und in Stráž pod Ralskem. In den Unterkunftszentren in Prag gewähren wir neben Beratungsdienstleistungen auch Tschechischunterricht für Ausländer.

Ebenso wie Asylbewerber wenden sich an die PPU auch Ausländer, die verschiedenste Informationen oder Ratschläge suchen. Diese betreffen meist die Asylgesetze, das Aufenthaltsrecht von Ausländern, sowie geltende Vorschriften im Bereich der Sozialversicherung, Krankenversicherung oder der Beschäftigungs- und Bildungsmöglichkeiten. Sämtliche Beratungstätigkeiten werden unentgeltlich gewährt.

Untrennbarer Bestandteil der Beratungsstelle für Flüchtlinge ist ihre Öffentlichkeitsarbeit, die darauf abzielt, die gesellschaftliche Toleranz zu entwickeln. Wir versuchen dabei, der breiten Öffentlichkeit auf grundlegende Fragen zu antworten: Wer ist ein Flüchtling, was hat ihn zu uns geführt und warum.

Die Beratungsstelle bemüht sich zudem, die konzeptionelle Arbeit der Legislative im Bereich Migration und Flüchtlingsrecht zu beeinflussen.

Die PPU ist Gründungsmitglied des Konsortiums der Nichtregierungsorganisationen, die sich mit Flüchtlingen befassen (Konzorcium nevládních organizací zabývajících se uprchlíky) und Mitglied der internationalen Organisationen European Council on Refugees and Exiles (ECRE) und des Separate Children in Europe Program (SCEP).

Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 15. Dezember 2016 - 10:14

Sdružení pro integraci a migraci

Baranova 33
130 00
Praha 3
Tschechische Republik
poradna@refug.cz
Tel: +420 224 224 379
www.migrace.com

Auch interessant

Demnächst in Prag

Samstag, 7. 9. 2019 bis Sonntag, 8. 9. 2019
Europas größtes Burgerfestival auf dem Ausstellungsgelände Výstaviště in Prag

Prag - Nichts für Vegetarier, Veganer und Fanatiker gesunder Ernährung: Im September steht mit dem Burgerfest bereits zum 8. Mal die "fleischreichste Veranstaltung des Jahres" auf dem Programm. Motto der Veranstaltung: "In beef we trust". 

Nach Angaben der Veranstalter ist das Festival auf dem Ausstellungsgelände Výstaviště in Prag-Holešovice rund um die Křižík-Fontäne inzwischen das größte Burgerfestival in ganz Europa. 

Die Schirmherrschaft über das fleischlastige Gastrofest... mehr ›

Klick durch die Rubriken

Video

Prag - Als Alfred Radok die Verknüpfung von Film, Licht, Musik, Ballett und Pantomime im Jahr 1958 erstmals auf der Weltausstellung in Brüssel präsentierte, konnte der tschechoslowakische Pavillon... mehr ›

Volltextsuche