Veranstaltungsort

Výstaviště Praha - Průmyslový palác

Ausstellungsgelände und Industriepalast in Prag-Holešovice
  • Industriepalast (vor dem Brand im Jahr 2008)

Das Areal Výstaviště Praha ist ein Ausstellungsgelände im Stadtteil Holešovice unweit des Bahnhofs Nádraží Holešovice sowie der gleichnamigen Metrostation der roten Linie C. Es dient als Veranstaltungsort für Messen, Ausstellungen, Konzerte und andere Kulturveranstaltungen.

Das Ausstellungsgelände entstand 1891 anlässlich der Prager Jubiläumsausstellung (Jubilejní zemská výstava), aus deren Anlass auch der Aussichtsturm auf dem Laurenziberg (Petřín) und die auf den Berg hinaufführende Standseilbahn entstanden.

Mittelpunkt des Ausstellungsgeländes ist der im Neobarock-Stil errichtete Industriepalast (Průmyslový palác). Dieser entstand nach Plänen der Architekten Bedřich Münzberger und František Prášil und wurde am 15. März 1891 eröffnet.

Bei einem Großbrand wurde am 16. Oktober 2008 der linke Flügel des Industriepalastes vollständig zerstört und bis heute nicht wieder aufgebaut.

Homepage:

Výstaviště Praha - Průmyslový palác

Areál Výstaviště 67
170 00
Praha 7
Hauptstadt Prag (Hlavní město Praha)
Tschechische Republik
Tel: +420 220 103 111

Kommende Veranstaltungen

01.11.2019 bis 03.11.2019
10. Internationale Messe für Hanf und Heilkräuter in Prag

Auch interessant

Demnächst in Prag

Dienstag, 30. 4. 2019
Hexentanz in den Mai: Traditionelle Feiern an der Ladronka und auf der Kampa

Prag - Wer am Vorabend zum 1. Mai überall in Prag Hexen, Zauberern und schwarzen Katzen begegnet, muss nicht ins Casting zu einem Märchenfilm geraten sein. Der kuriose Aufzug hängt eher mit der Walpurgisnacht zusammen, die überall in Tschechien gefeiert wird.

Das feuchtfröhliche Volksvergnügen findet im Freien statt, an offenen Feuern, die oft haushoch lodern.

In den Flammen werden Hexenfiguren verbrannt, wie auf einem Scheiterhaufen. Dies hindert deren... mehr ›

Veranstaltungsorte

148

Klick durch die Rubriken

Video

Prag - Als Alfred Radok die Verknüpfung von Film, Licht, Musik, Ballett und Pantomime im Jahr 1958 erstmals auf der Weltausstellung in Brüssel präsentierte, konnte der tschechoslowakische Pavillon... mehr ›