Peter Krystufeks Kniffel-Schach

Schachrätsel und Denksportaufgabe: In der Problemreihe Kniffel-Schach gilt es, mit Kombinationsgabe und logischem Denken vergangene Züge zu rekonstruieren, unbekannte Schachfiguren zu ermitteln oder andere Zusammenhänge zu erkennen - alle denkbaren Fragestellungen sind erlaubt.

Das Original von Schachbuchautor Peter Krystufek, jeden ersten Samstag im Monat neu bei prag aktuell.

Am 12. Oktober 2018 feiert Peter Krystufek seinen 70. Geburtstag. Wir gratulieren unserem Schachrätsel-Autor zum Jubiläum und hoffen, dass ihm die Ideen auch bis Kniffel-Schach Nr. 1000 und darüber hinaus nicht ausgehen! (nk)

Kniffel-Schach Nr. 401

Soeben ist eine Schachfigur vom Brett gefallen. Setzen Sie diese wieder ein.

Lösung

Die schwarzen c- und f-Bauern hatten den wL (von c1) und einen wS geschlagen. Auch der wLf1 war geschlagen worden (da der wTh1 seinen Eckbereich bereits verlassen hatte). Eine weiße Figur kann also nicht vom Brett gefallen sein. – Damit ein wT nach e8 gelangen konnte, mussten vorher hierzu die weißen a- und b-Bauern über Kreuz geschlagen haben (beide sS). Daraus folgt: Soeben war der sLf8 vom Brett gefallen.

Weitere Schachrätsel

  • Kniffel-Schach Nr. 407
  • Kniffel-Schach Nr. 406
  • Kniffel-Schach Nr. 405
  • Kniffel-Schach Nr. 404
  • Kniffel-Schach Nr. 403
  • Kniffel-Schach Nr. 402
  • Kniffel-Schach Nr. 400
  • Kniffel-Schach Nr. 399
  • Kniffel-Schach Nr. 398
  • Kniffel-Schach Nr. 397
  • Kniffel-schach Nr. 396
  • Kniffel-schach Nr. 395

Seitenblick

www.tafantastika.czwww.tafantastika.cz | Urlaub mit Kindern, Kultur
Das Divadlo Ta Fantastika ist auf die Theaterform des Schwarzen Theaters spezialisiert und liegt nur einen Steinwurf entfernt von der Karlsbrücke am Königsweg. Das von ihm Abend für Abend auf die Bühne gebrachte "Aspects of Alice" ist ein klassisches Schwarzes Theaterstück nach Motiven von Lewis Carolls Erfolgsroman.