Peter Krystufeks Kniffel-Schach

Schachrätsel und Denksportaufgabe: In der Problemreihe Kniffel-Schach gilt es, mit Kombinationsgabe und logischem Denken vergangene Züge zu rekonstruieren, unbekannte Schachfiguren zu ermitteln oder andere Zusammenhänge zu erkennen - alle denkbaren Fragestellungen sind erlaubt.

Das Original von Schachbuchautor Peter Krystufek, jeden ersten Samstag im Monat neu bei prag aktuell.

Am 12. Oktober 2018 feiert Peter Krystufek seinen 70. Geburtstag. Wir gratulieren unserem Schachrätsel-Autor zum Jubiläum und hoffen, dass ihm die Ideen auch bis Kniffel-Schach Nr. 1000 und darüber hinaus nicht ausgehen! (nk)

Kniffel-schach Nr. 395

Wer sind die vier Unbekannten auf b2, b3, g5 und h6?

 

Lösung

Insgesamt gab es 2 Schlagfälle. Der letzte Zug muss wSe6xd8+, wSe6xf8+, wSe4/e6-g5+, wBe4xf5+, wBe7xd8S+, wBe7xf8S+ oder wLe5-b2+ gewesen sein. Zuletzt wBf5:+ geht nicht, weil dann die restlichen 4 Figuren nicht mehr legal auf den markierten Feldern unterzubringen sind (z.B. ist wBb2 unmöglich wegen des hinausgezogenen wLc5). wBed8:S+ bzw. wBef8:S+ führt zu Mangel an Einsetzfiguren. – Zuletzt wSd8/f8:+? Die restlichen zur Verfügung stehenden Figuren lassen sich nicht mehr legal unterbringen. Das Gleiche gilt für zuletzt wSg5+. Letzter Zug war demnach wLb2+. – Der weiße c-Bauer wandelte einst um (auf b8/d8, sT geschlagen). Nur wenn der schwarze e-Bauer auf f1 in einen sS umwandelte (wL auf f3 geschlagen), geht eine legale Restbesetzung: wBb3, sBg5, sSh6.

Weitere Schachrätsel

  • Kniffel-Schach Nr. 407
  • Kniffel-Schach Nr. 406
  • Kniffel-Schach Nr. 405
  • Kniffel-Schach Nr. 404
  • Kniffel-Schach Nr. 403
  • Kniffel-Schach Nr. 402
  • Kniffel-Schach Nr. 401
  • Kniffel-Schach Nr. 400
  • Kniffel-Schach Nr. 399
  • Kniffel-Schach Nr. 398
  • Kniffel-Schach Nr. 397
  • Kniffel-schach Nr. 396

Seitenblick

www.visitpilsen.euwww.visitpilsen.eu | Tourismus, Sehenswürdigkeiten
  • Panoramablick
  • Panoramablick bei Nacht
  • Platz der Republik
  • Brunnen nach einem Entwurf von Ondřej Císler
  • Engelhaft: Detail am Platz der Republik
Die westböhmische Metropole Pilsen gehört zu den interessantesten Städten Tschechiens. Dank des weltberühmten Pilsner Urquells ist sie bekannt als Stadt des Biers, dank der hochwertigen kulturellen Angebote trägt sie den Titel Europäische Kulturhauptstadt für das Jahr 2015.