Peter Krystufeks Kniffel-Schach

Schachrätsel und Denksportaufgabe: In der Problemreihe Kniffel-Schach gilt es, mit Kombinationsgabe und logischem Denken vergangene Züge zu rekonstruieren, unbekannte Schachfiguren zu ermitteln oder andere Zusammenhänge zu erkennen - alle denkbaren Fragestellungen sind erlaubt.

Das Original von Schachbuchautor Peter Krystufek, jeden ersten Samstag im Monat neu bei prag aktuell.

Kniffel-schach Nr. 396

Wohin ist noch der schwarze König einzusetzen, dass die anderen Unbekannten auf f1, f8 und h8 alle eindeutig bestimmbar werden?

Lösung

Die beiden L sind Wandlungsläufer. Umwandeln konnten der weiße d- oder h-Bauer bzw. der schwarze a-, d- oder f-Bauer. Im günstigsten Fall benötigte der weiße d-Bauer 1 Schlagfall (Wandlungsfeld c8/e8), dann hätte Schwarz schlagfallmäßig betrachtet nicht mehr umwandeln können. Benötigte der wB aber 3 Schlagfälle, kann der schwarze d-Bauer günstigstenfalls mit 1 Schlagfall umwandeln (Wandlungsfeld c1/e1). Die restlichen sB hätten dann mindestens noch 3 weitere Schlagfälle hinter sich, darunter der weiße h-Bauer, der zuvor aber hätte umwandeln müssen (wozu 2 Schlagfälle nötig waren). Dann aber bestünde Figurenmangel zum Einsetzen! Daraus folgt: Der weiße h-Bauer hat umgewandelt in den wL (brauchte 3 Schlagfälle). Auch Schwarz wandelte um in den sL (brauchte 4 Schlagfälle mit dem a-Bauern). Zum Einsetzen verbleiben also: der weiße Königsläufer (nur auf f1 möglich), 3 schwarze Offiziere und der sK. Nur wenn der sK auf a8 steht (letzter Zug wDxb7+), ergibt sich für alle Gesuchten zwingend eindeutig: sLf8 und sTh8.

Weitere Schachrätsel

  • Kniffel-Schach Nr. 397
  • Kniffel-schach Nr. 395
  • Kniffel-Schach Nr. 394
  • Kniffel-Schach Nr. 393
  • Kniffel-Schach Nr. 392
  • Kniffel-Schach Nr. 391
  • Kniffel-Schach Nr. 390
  • Kniffel-Schach Nr. 389
  • Kniffel-Schach Nr. 388
  • Kniffel-Schach Nr. 387
    Peter Krystufeks Kniffel-Schach - das Original
  • Kniffel-Schach Nr. 386
    Peter Krystufeks Kniffel-Schach - das Original
  • Kniffel-Schach Nr. 385

Seitenblick

www.tritonrestaurant.dewww.tritonrestaurant.de | Gastronomie, Restaurants
  • Tropfsteinhöhle aus dem Jahr 1912
  • Traditionelle Topgastronomie
  • Erlesene Weine
Einzigartig ist das aus dem Jahr 1912 stammende Interieur dieses noblen Restaurants am Wenzelsplatz: eine künstliche Tropfsteinhöhle, inspiriert von der antiken Mythologie.