prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Gesellschaft | 9.5.2014
Tschechische Krone (CZK) will nur eine Minderheit gegen die Gemeinschaftswährung eintauschen

Prag - Die Einführung der europäischen Gemeinschaftswährung lehnen nach einer aktuellen Meinungsumfrage der Agentur CVVM 76 Prozent der Befragten in Tschechien ab. Für den Euro sprachen sich lediglich 19 Prozent aus. Der Anteil der Befürworter und der Gegner der Euro-Einführung bleibt dabei seit einigen Jahren beinahe unverändert.

Die Unterstützung für den Euro sinkt mit zunehmendem Alter. Zu den Befürwortern gehören statistisch bedeutend öfter Hochschulabsolventen und Menschen, die ihren Lebensstandard oder die ökonomische Situation in Tschechien als gut bezeichnen, Studenten sowie Menschen, die sich im politischen Spektrum zur Mitte zählen, Anhänger von ČSSD oder ANO, sowie Respondenten, die der Regierung und EU sowie deren Institutionen vertrauen. (nk)

Themen: Euro-Einführung, Euro, Meinungsumfragen
hashtags:
#EuroEinführung, #Euro, #Meinungsumfragen

Seitenblick

www.kulturverband.comwww.kulturverband.com | Gesellschaft, Kultur
Die Hauptidee des Kulturverbandes liegt in der Erhaltung der Volkskultur und der deutschen Sprache der Minderheit. Das Prager Büro des Verbandes befindet sich im Haus der Nationalen Minderheiten (Dům národnostních menšin) in Vinohrady, unweit der Metrostation und Tramhaltestelle I.P. Pavlova.
www.kidscompany-praha.euwww.kidscompany-praha.eu | Bildung
Der Schwerpunkt des Kindergartens liegt in der zweisprachigen Entwicklungsbegleitung der Kinder. Der Kindergarten befindet sich in einer Villa in Prag-Vinohrady und ist jeden Tag von 7.30 bis 18.00 Uhr geöffnet, auch in den Schulferien.

Auch interessant

Volltextsuche