Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Fußball | 16.7.2015
Viktoria Pilsen trifft auf Slavia Prag, Sparta Prag auf Jihlava

Prag - Auch in der höchsten tschechischen Liga ruht aktuell noch der Ball und es ist Sommerpause. Allerdings dauert es in Tschechien nicht mehr ganz so lange, bis in der Synot Liga die ersten Spiele der neuen Saison wieder starten.

Der erste Spieltag wird übrigens am 25. Juli ausgetragen und dabei kommt es gleich zu einigen interessanten Duellen. Zunächst aber noch einmal ein kleiner Rückblick auf die abgelaufene Spielzeit.

Viktoria Pilsen sicherte sich die Meisterschaft

In der zurückliegenden Saison ging es einmal mehr sehr spannend zu und am Ende konnte sich dabei Viktoria Pilsen ganz knapp vor Sparta Prag den Meistertitel sichern. Dabei betrug der Vorsprung letztlich gerade einmal fünf Punkte. Die Pilsener kamen übrigens in 30 Partien auf 23 Siege, 3 Unentschieden und 4 Niederlagen und wurden so nach 2013 erneut verdient tschechischer Meister.

Aktuell haben sowohl Pilsen als auch Sparta Prag die Chance, sich über die Qualifikation für die Hauptrunde der Champions League zu qualifizieren. Den dritten und vierten Tabellenplatz, der zur Teilnahme an der Europa League Qualifikation berechtigt, konnten sich der FK Jablonec und der FK Mladá Boleslav sichern.

Absteiger standen früh fest in der letzten Saison

Im Abstiegskampf zeichnete sich gegen Ende der letzten Spielzeit relativ frühzeitig ab, welche Mannschaften den Gang in die 2. Tschechische Liga angehen müssen. Nahezu chancenlos war letztlich der Tabellenletzte České Budějovice, der mit 11 Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz ganz weit abgeschlagen war. Ebenfalls den Gang in die Zweitklassigkeit antreten musste darüber hinaus der FC Hradec Králové.

Selbstverständlich wird Viktoria Pilsen in der neuen Saison mit seinem Trainer Miroslav Koubek alles versuchen, um den gewonnenen Titel erfolgreich zu verteidigen. Zuletzt absolvierte Pilsen in der Vorbereitung ein Testspiel gegen den VFB Stuttgart und dabei kassierten die Pilsener mit 6:3 eine ordentliche Klatsche. Aber trotzdem handelte es sich mit Sicherheit gerade auch für den Trainer um ein aufschlussreiches Spiel, da man nun noch besser weiß, wo in Hinblick auf die neue Saison noch Verbesserungsbedarf besteht.

Erster Spieltag in Tschechien bring interessante Paarungen

Direkt zum Auftakt kommt es für Viktoria Pilsen übrigens zu einem durchaus interessanten Vergleich mit Slavia Prag und hier werden die Pilsener sicher gleich gefordert sein. Trotzdem ist Viktoria Pilsen in dieser Begegnung auf jeden Fall der Favorit, und wenn Sie eine Wette auf den amtierenden Meister abgeben wollen, dann finden Sie hier mehr zum Fußballwetten sowie Tipps und Tricks. Der letztjährige Tabellenzweite Sparta Prag muss hingegen reisen und beim Tabellenzehnten der letzten Saison Vysočina Jihlava antreten. (dap)

Themen: Erste tschechische Fußball-Liga
hashtags:
#ErsteTschechischeFußballLiga
1

Weitere Nachrichten zum Thema

Auch interessant

Volltextsuche