prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Fußball | 1.6.2015
Sparta-Stürmer löst Petr Čech ab und bricht die Vorherrschaft der Legionäre

Prag - Erstmals hat ein Spieler der ersten tschechischen Fußballliga die Auszeichnung "Zlatý míč" (Goldener Ball) gewonnen und die bisherige Vormacht der Auslandslegionäre gebrochen.

In der unter Sportjournalisten bereits zum 19. Mal durchgeführten Umfrage lag der 33-jährige Kapitän David Lafata des Rekordmeisters Sparta mit 1122 Punkten deutlich vor seinen beiden Vereinskollegen Pavel Kadeřábek (997 Punkte) und Bořek Dočkal (737 Punkte).

Lafata löst damit Chelsea Torwart Petr Čech ab, der in der vergangenen Saison bei seinem Verein hauptsächlich auf der Bank saß und den Goldenen Ball in den vergangenen zehn Jahren insgesamt neun Mal zugesprochen bekam.Lafatas Sieg in der Umfrage war dabei keineswegs überraschend.

Während sich der Sparta-Stürmer mit 20 Toren zum besten Torschützen der tschechischen Synot-Liga schoss, saßen potenzielle Anwärter auf die Auszeichnung wie Petr Čech entweder auf der Bank oder waren längere Zeit verletzt.

Die Trophäe wurde am Sonntagabend im Rahmen einer Gala-Veranstaltung in Prag übergeben. (nk)

Bildnachweis:
Wikimedia Commons / Urheber: Steindy
Themen: David Lafata, Erste tschechische Fußball-Liga, Zlatý míč, Petr Čech, Pavel Kadeřábek, Bořek Dočka
hashtags:
#DavidLafata, #ErsteTschechischeFußballLiga, #ZlatýMíč, #PetrČech, #PavelKadeřábek, #BořekDočka
29

Auch interessant

Volltextsuche