Veranstaltung

Freitag, 29. November 2013 bis Sonntag, 2. März 2014

Olbram-Zoubek-Ausstellung in Prag

Prager Burg widmet dem Bildhauer große Retrospektive

Prag - Die Prager Burg präsentiert in der bisher umfassendsten Retrospektive die Werke eines der führenden tschechischen Bildhauer. Die Ausstellung umfasst fast 300 Werke von Olbram Zoubek, angefangen von frühen Werken aus der Mitte der 50er Jahre bis zu seinem gegenwärtigen Schaffen. Manche Exponate sind in der aktuellen Ausstellung in der Reitschule der Burg zum ersten Mal zu sehen.

Olbram Zoubek, Jahrgang 1926, gehört zur ältesten noch lebenden Generation tschechischer Bildhauer und kann auf ein beachtliches Lebenswerk an Statuen und Skulpturen zurückblicken. Seine Arbeiten sind normalerweise über das ganze Land verteilt zu sehen, wie in einer Dauerausstellung in Litomyšl oder auch in der Nationalgalerie in Prag.

In der Prager Burg kommt es nun zu einer Vereinigung all seiner Werke und Figuren. Eine seiner bekanntesten Arbeiten ist das Denkmal für die Opfer des Kommunismus am Fuße des Laurenzibergs in Prag (Foto). (lhe/nk)

Weitere Infos: www.kulturanahrade.cz, www.olbramzoubek.cz

Olbram-Zoubek-Ausstellung in Prag

Freitag, 29. November 2013 bis Sonntag, 2. März 2014

Weitere Infos | ORT

Reitschule der Prager Burg

U Prašného mostu 55/3
118 00
Praha 1 - Hradčany
Tel: +420 224 373 232

Online-Ticketvorverkauf

Auch interessant

Demnächst in Prag

Dienstag, 30. 4. 2019
Hexentanz in den Mai: Traditionelle Feiern an der Ladronka und auf der Kampa

Prag - Wer am Vorabend zum 1. Mai überall in Prag Hexen, Zauberern und schwarzen Katzen begegnet, muss nicht ins Casting zu einem Märchenfilm geraten sein. Der kuriose Aufzug hängt eher mit der Walpurgisnacht zusammen, die überall in Tschechien gefeiert wird.

Das feuchtfröhliche Volksvergnügen findet im Freien statt, an offenen Feuern, die oft haushoch lodern.

In den Flammen werden Hexenfiguren verbrannt, wie auf einem Scheiterhaufen. Dies hindert deren... mehr ›

Veranstaltungsorte

148