11.3.2016
Man kann - allerdings nur hier und dort, günstig ist es meist nicht

Offizielles Zahlungsmittel in Prag und Tschechien ist weiterhin die tschechische Landeswährung, nämlich die Tschechische Krone (Kč, CZK).

Es empfiehlt sich daher keinesfalls ganz ohne Bargeld und ohne Kronen in Prag zu verkehren.  

Auch wenn in manchen Lokalen und Geschäften in Prag teilweise der Euro akzeptiert wird, so ist der angebotene Umrechnungskurs dabei in der Regel für den Kunden sehr ungünstig. Verluste von 20 Prozent und mehr sind keine Seltenheit.

Doch der Euro wird längst nicht überall akzeptiert. In kleinen Läden, am Kiosk und in Kneipen wird man mit dem Euro in der Hand nicht weit kommen, vom Versuch den Fahrkartenautomaten von der Gemeinschaftswährung zu überzeugen ganz zu schweigen.

Tipp: Bei einer Wechselstube oder Bank vor Ort in Prag die für den Aufenthalt nötigen Barschaft in Kronen tauschen oder aus einem Geldautomaten ziehen. Bei Wechselstuben kann man unter Umständen einen günstigen Kurs aushandeln. Doch ist hier besondere Vorsicht geboten: Vor dem Tauch unbedingt fragen, wie viele Kronen für den Tauschbetrag man ausgehändigt bekommt.  

 

Themen: Geldwechsel, FAQ, Euro-Einführung
Zuletzt aktualisiert: Samstag, 12. März 2016 - 20:36

Weitere Infos zum Thema

Rubrik: Reise | 21.11.2013
Günstig Bargeld tauschen: Tipps, um beim Geldwechseln in Tschechien keine unangenehmen Überraschungen zu erleben
Themen: Geldwechsel, CZK, Geld, Währung, Prag Währung

Auch interessant

Volltextsuche