Rubrik: Panorama, Kriminalität | Veröffentlicht am: 22.08.2018

Prag - Die Prager Kriminalpolizei hat am 2. August nach mehrwöchiger Beobachtung eine Gruppe Hütchenspieler festgenommmen, die auf der Karlsbrücke regelmäßig Touristen ausgenommen hat.

Wie ein Sprecher der Polizei mitteilt, gelang es den Kriminalisten  im Zuge der Ermittlungen, die Struktur der Gruppe und die das illegale Glückspiel organisierenden Personen aufzudecken. Insgesamt habe es sich um sechs Männer und eine Frau gehandelt, von denen jeder eine unterschiedliche Rolle gespielt habe.

Während einer als der Hütchenspielrr aufgetreten sei, waren anderen als Setzende beteiligt, und taten so, als würden sie nicht geringe Geldbeträge bei dem Spiel gewinnen. Wieder andere standen Schmiere und sollten die Komplizen vor der Polizei warnen.

Gerade der Nachweis, dass es sich bei den Hütchenspielen um eine organisierte Bandentätigkeit gehandelt hat, hat Einfluss auf die rechtliche Qualifikation. Gegen die Festgenommen wurde Haftbefwhl erlassen, im Falle einer Verurteilung droht den Tätern eine Freiheitsstrafe von bis zu acht Jahren. (nk) 

Autor: Niels Köhler
Themen: Karlsbrücke, Polizeiberichte
ID: 20,935
3

Seitenblick

www.dox.czwww.dox.cz | Kultur, Galerien
Zentrum für zeitgenössische Kunst im Prager Stadtteil Holešovice.
www.vaclavhavel-library.orgwww.vaclavhavel-library.org | Kultur
Die Václav-Havel-Bibliothek sammelt und digitalisiert Schriftstücke, Fotos, Tonaufnahmen und weitere Materialien, die mit der Person und dem Schaffen Václav Havels verbunden sind, und macht diese schrittweise der Öffentlichkeit zugänglich.

Auch interessant

Volltextsuche