Veranstaltung

Montag, 24. Oktober 2016

Sophie Hunger Trio in Prag

Abwechslungsreicher Folk-Jazz im Palác Akropolis

Prag - Das schweizerische Trio um Frontfrau Sophie Hunger tritt am 24. Oktober im Palác Akropolis auf. Sechs Jahre nachdem die gebürtige Schweizerin ihr erstes Konzert in Tschechien gegeben hat.

Pünktlich zum 10-jährigen Jubiläum ihres noch im Heimstudio aufgenommenen Debutalbums "Sketches on Sea", ist Sophie Hunger mit ihren musikalischen Unterstützern und dem neuen Album "Supermoon" im Gepäck wieder auf Europatour.

Während sie zunächst in einigen unbekannten Gruppen Musik gemacht hatte, gelang Sophie Hunger (eigentlich Emilie Jeanne-Sophie Welti) als Solokünstlerin schnell europaweit der Durchbruch. Als einer der Höhepunkte ihrer Karriere gilt das Glastonbury Festival 2010, auf dem sie als erste schweizerische Künstlerin überhaupt auftreten durfte.

Ihre englischen, deutschen, schweizerdeutschen und französischen Lieder verzaubern mit einer Schlichtheit und Präzision, die tief berührt. Kritiker beschreiben den Gesang als eine "surrealsitische Verbindung von Björk, Nico und Joni Mitchell". Dabei bleibt die Frontfrau selbst eine unscharfe Figur, die sich im Raum zwischen Musik und Lyrik scheinbar frei und federleicht bewegen kann.

Wer jetzt einen rein melancholischen Abend erwartet, liegt allerdings falsch: Die Leichtigkeit der Sophie Hunger wird vor allem in der Vielseitigkeit ihrer Lieder deutlich, deren Stile zwischen Jazz, Rock, Punk und Volkslied variieren. (pmor/nk)

Weitere Infos: www.rachot.cz
Bildnachweis:
Rachot.cz - Sophie Hunger

Veranstaltungsort

Kubelíkova 1548/27
130 00
Praha 3
Kartenvorverkauf: www.ticketstream.czwww.ticketstream.cz

Sophie Hunger Trio in Prag

Montag, 24. Oktober 2016
Alternatives Kulturzentrum und Konzertsaal im Prager Stadtteil Žižkov unweit des Fernsehturms.
Kubelíkova 1548/27
130 00
Praha 3
Hauptstadt Prag (Hlavní město Praha)
Tschechische Republik
info@palacakropolis.cz
Tel: +420 296 330 911
Fax: +420 296 330 912
www.palacakropolis.cz

Online-Ticketvorverkauf

Auch interessant

Demnächst in Prag

Samstag, 25. 4. 2020 bis Sonntag, 3. 5. 2020
Sir Frederick Ashtons komisches Meisterwerk hatte seine tschechische Premiere 2018 in Prag

Prag - Dieses faszinierende Ballett bietet Gelegenheit für komischen Ausdruck. Das erfolgreiche Meisterwerk von Sir Frederick Ashton, in dem die besten Tänzer der Welt aufgetreten sind, war bereits an 35 Bühnen von Weltrang zu sehen, darunter das Ballett der Pariser Oper, das Bolschoi-Theater Moskau, das Boston Ballet und das Kanadische Nationalballett. Ashton greift auf die französische Urfassung zurück, die Jean Dauberval im Jahr 1789 schuf. Die Partitur wurde 1828 von John Lanchbery zur... mehr ›

Veranstaltungsorte

149