Veranstaltung

Freitag, 26. Mai 2017 bis Sonntag, 28. Mai 2017

Prague Food Festival 2017

"Gastronomisches Ereignis des Jahres" auf dem Vyšehrad

Prag - Ein "Foodie" ist die informelle Bezeichnung für eine bestimmte Gruppe von Feinschmeckern. Es sind in einer Minimaldefinition Menschen, die ein starkes Interesse (eine Leidenschaft) daran haben, zu essen und über das Essen zu lernen, ohne dabei ihren Lebensunterhalt mit einer gastronomienahen Tätigkeit zu bestreiten.

Gerade in der Zeit der Foodie-Generation ist das inzwischen zum elften Mal stattfindende Prague Food Festival eine Veranstaltung, die den Zeitgeist nicht besser hätte treffen können.

Vom 26. bis zum 28. Mai 2017 bietet das Gastrofest wieder wundervolle Gerichte, die besten Köche und stellt die hochwertigsten Restaurants Prags vor. Gesponsert wird dies unter anderem von diversen Lebensmittelherstellern.

Erwähnenswert ist der Veranstaltungsort: War es im vergangenen Jahr die Prager Burg, die ihr prunkvolles Ambiente als Kulisse für die Leckerbissen und feinen Gerichte bot, ist es in diesem Jahr Prag älteste Burganlage, das Nationale Kulturdenkmal Vyšehrad mit seinem Park. 

Das Konzept des Prague Food Festivals geht jedenfalls geht auf. So kamen im Jahr 2016 an drei Tagen etwa 15.000 "Gastonauten" (Pavel Maurer) an die Festzelte. Grund genug für die Veranstalter, das Festival etwas vollmundig nun schon als das "gastronomische Ereignis des Jahres" anzukündigen. (mr/gp/nk)

Weitere Infos: www.praguefoodfestival.cz
Bildnachweis:
Praguefoodfestival.cz

Prague Food Festival 2017

Freitag, 26. Mai 2017 bis Sonntag, 28. Mai 2017

Weitere Infos | ORT

Vyšehradské sady

128 00
Praha 2

Online-Ticketvorverkauf

Auch interessant

Demnächst in Prag

Samstag, 25. 4. 2020 bis Sonntag, 3. 5. 2020
Sir Frederick Ashtons komisches Meisterwerk hatte seine tschechische Premiere 2018 in Prag

Prag - Dieses faszinierende Ballett bietet Gelegenheit für komischen Ausdruck. Das erfolgreiche Meisterwerk von Sir Frederick Ashton, in dem die besten Tänzer der Welt aufgetreten sind, war bereits an 35 Bühnen von Weltrang zu sehen, darunter das Ballett der Pariser Oper, das Bolschoi-Theater Moskau, das Boston Ballet und das Kanadische Nationalballett. Ashton greift auf die französische Urfassung zurück, die Jean Dauberval im Jahr 1789 schuf. Die Partitur wurde 1828 von John Lanchbery zur... mehr ›

Veranstaltungsorte

149