Veranstaltung

Sonntag, 1. Januar 2012 bis Samstag, 31. Dezember 2016

Nationalgalerie in Prag: Sammlung mittelalterlicher Kunst Böhmens und Mitteleuropas

Dauerausstellung im Prager Agneskloster

Prag - In den Räumlichkeiten des Agnesklosters in der Prager Altstadt wird Kunstfreunden seit November 2002 die Möglichkeit geboten, sakrale Exponate aus der Zeit des 12. bis zum Ende des 16. Jahrhunderts in einer authentischen Umgebung zu besichtigen. Die hauptsächlich gotischen Skulpturen, Flügelaltäre und Tafelbilder stammen vorwiegend aus tschechischen Kirchen.

Der erste Museumssaal der ehemaligen Klosteranlage beherbergt verschiedene geschnitzte Madonnenstatuen aus dem 12. und 13. Jahrhundert, unter ihnen auch das älteste Ausstellungsstück der Exposition, ein spätromanisches Marienbildnis aus Mähren. In einem weiteren Raum gibt es den zwischen 1313 und 1350 entstandenen Tafelbildzyklus des Meisters von Hohenfurth, sowie Arbeiten des Hofmalers Karls IV., Theoderich von Prag zu sehen.

Hervorzuheben ist zudem ein einzigartiger Flügelaltar aus dem Jahre 1380, dessen Hauptwerk, die sogenannte Madonna von Roudnice (Foto), dem Meister von Wittingau zugeschrieben wird. Der für eine neue Form der Lichtmalerei berühmt gewordene Künstler gilt heute als der bedeutendste Vertreter der böhmischen Malerschule der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts.

Neben zahlreichen Altar- und Tafelbildern verschiedener tschechischer Meister der Epoche bilden die Büste des heiligen Adalbert und Gemälde von Lucas Cranach dem Älteren den Abschluss der Ausstellung. (cht)

Weitere Infos: www.ngprague.cz

Veranstaltungsort

U Milosrdných 17
110 00
Praha 1

Nationalgalerie in Prag: Sammlung mittelalterlicher Kunst Böhmens und Mitteleuropas

Sonntag, 1. Januar 2012 bis Samstag, 31. Dezember 2016
Die ehemalige Klosteranlage befindet sich in der Prager Altstadt und beherbergt heute eine Dauerausstellung der Prager Nationalgalerie zur mittelalterlichen sakralen Kunst Böhmens und Mitteleuropas.
U Milosrdných 17
110 00
Praha 1
Hauptstadt Prag (Hlavní město Praha)
Tschechische Republik
Tel: +420 224 810 628
www.ngprague.cz

Online-Ticketvorverkauf

Auch interessant

Demnächst in Prag

Samstag, 25. 4. 2020 bis Sonntag, 3. 5. 2020
Sir Frederick Ashtons komisches Meisterwerk hatte seine tschechische Premiere 2018 in Prag

Prag - Dieses faszinierende Ballett bietet Gelegenheit für komischen Ausdruck. Das erfolgreiche Meisterwerk von Sir Frederick Ashton, in dem die besten Tänzer der Welt aufgetreten sind, war bereits an 35 Bühnen von Weltrang zu sehen, darunter das Ballett der Pariser Oper, das Bolschoi-Theater Moskau, das Boston Ballet und das Kanadische Nationalballett. Ashton greift auf die französische Urfassung zurück, die Jean Dauberval im Jahr 1789 schuf. Die Partitur wurde 1828 von John Lanchbery zur... mehr ›

Veranstaltungsorte

149