Veranstaltung

Mittwoch, 22. August 2018 bis Sonntag, 6. Januar 2019

Josef Koudelka: Invasion 68

Prager Nationalgalerie: Dokumentarfotografien von Josef Koudelka dokumentierten das gewaltsame Ende des Prager Frühlings

Prag - Josef Koudelka gilt heute als einer der bedeutendsten tschechischen Dokumentarfotografen, und dem Werk des inzwischen 80-Jährigen waren in diesem Jahr gleich drei umfangreiche Einzelausstellungen in Prag gewidmet. 

Eine davon ist die Ausstellung im Messepalast der Prager Nationalgalerie, die Fotos vom Einmarsch der Warschauer-Pakt-Armeen in die Tschechoslowakei im August 1968 zeigt - ein für die Tschechen bis heute traumatisches Ereignis, das das Ende des Prager Frühlings und aller damit verbundenen Hoffnungen auf einen "Sozialismus mit menschlichem Antlitz" bedeutete.

Der gelernte Luftfahrtingenieur Josef Koudelka kam damals nur einen Tag vor der Invasion von einem Aufenthalt in Rumänien nach Prag zurück. Er hatte zuvor schon Fotografien für verschiedenste Zeitschriften gemacht und dokumentierte fotografisch schon seit längerer Zeit das Leben der Roma, zum Beispiel in Rumänien.

Während der dramatischen Tage im August 1968 war er dann ständig in Prag unterwegs und hielt das Aufeinandertreffen von Invasoren und Bevölkerung mit seiner Kamera fest. Seine Bilder konnten damals dank mehrerer Helfer in den Westen geschmuggelt werden, wo sie dann später unter anderem in der "Sunday Times" in London unter dem Pseudonym P.P. (Prager Photograph) zum Schutz von Josef Koudelka erschienen.

Diese Bilder werden nun zum fünfzigsten Jahrestag der sowjetisch geführten Invasion in der Prager Nationalgalerie ausgestellt. Neben den Fotografien kann man sich auch Videoinstallationen von Zdeněk Jiráský anschauen. In ihnen werden die Bilder von Josef Koudelka Film- und Tonmaterial aus den Archiven von Jan Němec gegenübergestellt.

Die Ausstellung ist noch bis zum 6. Januar 2019 im Messepalais der Prager Nationalgalerie zu sehen. (clah/nk)

Weitere Infos: www.ngprague.cz
Bildnachweis:
Praha, srpen 1968 © Josef Koudelka/ Magnum Photos

Veranstaltungsort

Dukelských hrdinů 47
170 00
Praha 7
Kartenvorverkauf: www.ticketpro.czwww.ticketpro.cz

Josef Koudelka: Invasion 68

Mittwoch, 22. August 2018 bis Sonntag, 6. Januar 2019
Der Messepalast ist im Prager Stadtteil Holešovice an der nach ihm benannten Tramstation gelegen und wird seit den 1990er Jahren als Museum zur ständigen Ausstellung von Kunstwerken des 19., 20. und 21. Jahrhunderts genutzt.
Dukelských hrdinů 47
170 00
Praha 7
Hauptstadt Prag (Hlavní město Praha)
Tschechische Republik
Tel: +420 224 301 122
www.ngprague.cz

Online-Ticketvorverkauf

Auch interessant

Demnächst in Prag

Dienstag, 26. 11. 2019 bis Dienstag, 24. 12. 2019
Weihnachtsmarkt statt Bauernmarkt unweit der Metrostation I. P. Pavlova in Vinohrady

Prag - Der nach dem tschechischen Dramatiker Josef Kajetán Tyl benannte Platz befindet sich etwas oberhalb der stark frequentierten Tramhaltestelle und U-Bahnstation I. P. Pavlova (rote Metrolinie C). 

Hier kreuzen sich die Wege vieler Prager aus den den Stadtteilen, Vinohrady, Žižkov, Vršovice und Nusle, die die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen und noch weiter Richtung Zentrum oder eben wieder nach Hause wollen. 

Auf dem Tyl-Platz hat sich dabei seit einigen Jahren ein zwar... mehr ›

Veranstaltungsorte

149