Tipp der Redaktion

Menza Jednota, Prag 1

Studentisches Prag I: Günstige tschechische Mensa auch für Nichtstudenten

Prag - Wer auf der Suche nach günstiger tschechischer Küche und länger in Prag ist, sollte sich auf jeden Fall einmal in eine der zahlreichen öffentlichen Speisesäle (jidelna) der Goldenen Stadt begeben: Etliche durchaus empfehlenswerte Mensen, Cafeterien und andere öffentliche Verpflegungseinrichtungen liegen zentral, doch für das ortsunkundige Auge versteckt.

Die Menza Jednota befindet sich zwischen Hauptbahnhof und dem Masaryk-Bahnhof. Von Montag bis Donnerstag ist sie von 10.45 bis 14.30 Uhr geöffnet, freitags schließt sie eine halbe Stunde früher.

Vor allem die sehr niedrigen Preise sprechen für den zur Prager Karls-Universität gehörenden Speisesaal. Wer einen Studentenausweis vorzeigen kann, bekommt Suppe, Hauptgang und Wasser oder Tee für gerade einmal durchschnittlich 50 Kronen, doch auch Nichtstudenten kommen günstig weg; Sie zahlen etwa 80 Kronen pro Mahlzeit (knapp drei Euro).

Jeden Tag kann man zwischen vier verschiedenen, meist traditionellen tschechischen Gerichten auswählen, wobei das Menü täglich und auch wöchentlich variiert. Die Qualität des Essens ist ganz passabel und sogar hoch im Vergleich zu dem, was man in manch anderer Mensa aufgetischt bekommt - auch wenn die Portionen etwas knapp ausfallen. Wer mit einem großen Appetit kommt, muss wohl eher zwei Portionen bestellen.

Der Speisesaal ist geräumig und hell, mit einer hohen Decke und es herrscht eine recht entspannte Atmosphäre, da selbst zu Stoßzeiten viele der offiziell ausgewiesenen 365 Plätze unbesetzt bleiben. Das Mobiliar freilich kann nicht gerade punkten, die schon etwas in die Jahre gekommenen Tische und Stühle versprühen eher schlichten Charme.

Und: Achtung, das Personal spricht kein Englisch! Wer bestellen will, muss sich im besten Falle auf Tschechisch verständigen können, doch auch mit dem Einsatz von Händen und Füßen bekommt man schließlich, was man will. Auch ist das Menü ausschließlich in tschechischer Sprache ausgehängt, aber in einer Vitrine sind die Gerichte des Tages ausgestellt, was die Auswahl erheblich erleichtert. (siml)

Homepage:
Bildnachweis:
Kam.cuni.cz
Zuletzt aktualisiert: 19.4.2017
Autor: Simon Locher

Info

Menza Jednota

Opletalova 1663/38
110 00
Praha 1

Weitere Tipps

Gesunde koreanische Küche zu günstigen Preisen in Vinohrady

Prag - Besonders auffällig ist das Mamy in Vinohrady, unweit der Metro- und Tram-Station I. P....

Alte Bierdeckel aus der Tschechoslowakei: Wie aus einer Privatsammlung eine Geschäftsidee entstand

Prag - Dass Engländer tschechisches Bier mögen, sieht man in der Prager Innenstadt jedes...

Auf tschechischen Getränkekarten ist beim Bier eine Gradzahl zu finden - sie gibt die Stammwürze des Bieres an

Prag - In einem der großen Prager Biergärten in der Schlange stehend, fragt sich ein jüngerer...

Auch interessant

Demnächst in Prag

Donnerstag, 3. 1. 2019 bis Donnerstag, 31. 1. 2019
Brauereiführung in der Klosterbrauerei Strahov: täglich, zeitlich flexibel - nur nach vorheriger Anmeldung

Prag - Tschechisches Bier ist berühmt wegen des Pilsners. Doch seit einigen Jahren sind die ganz kleinen Brauereien im Kommen und sorgen für eine noch nie da gewesene Vielfalt auf dem tschechischen Biermarkt.

Die meisten dieser Minibrauereien brauen ihr hauseigenes "pivo" nur für den Eigenbedarf, sprich für das angeschlossene Brauereirestaurant oder die Kneipe. Gelegenheit, die einzigartigen, nicht für den Massengeschmack konzipierten Biere zu probieren, hat man daher in der Regel nur... mehr ›