prag aktuellprag aktuell | ČRoČRo | Rubrik: Unternehmen | 24.10.2014
Entlassungswelle rollt, Unternehmensführung will Streik gerichtlich verhindern

Prag - Die Flugbegleiter und Stewardessen der tschechischen Fluggesellschaft ČSA werden streiken. Das jedenfalls kündigte die Vorsitzende des Gewerkschaftsverbands des Flugpersonals, Petra Posová, in der Sendung Radiožurnál des öffentlich-rechtlichen Tschechischen Rundfunks (ČRo) an.

Als Grund gab die Arbeitnehmervertreterin an, dass der Vorstand der Fluglinie nicht auf drei Kompromissforderungen der Gewerkschaft eingegangen sei und heute begonnen habe, den Mitarbeitern zu kündigen. Die Forderungen der Gewerkschaft hätten die Sicherung von etwa 40 Arbeitsplätzen bedeutet, so Posová.

Die Online-Ausgabe der Tageszeitung Mladá fronta Dnes schreibt, der Sprecher der Fluggesellschaft Daniel Šabík habe gegenüber dem Blatt gesagt, die Gewerkschaft hätte in einem Schreiben angekündigt, dass der Streik am Donnerstag, den 30. Oktober beginnen werde. Die Unternehmensführung, so Šabík, wolle den Streik jedoch gerichtlich mittels einer einstweiligen Verfügung verbieten lassen.

Das Flugunternehmen will im Rahmen von Sparmaßnahmen 77 Piloten, 66 Mitarbeiter in der Verwaltung und mehr als 170 Stewardessen und Flugbegleiter entlassen. Derzeit beschäftigt ČSA noch 230 Piloten, fast 270 Mitarbeiter in der Verwaltung und fast 400 Flugbegleiter. Im vergangenen Jahr wies ČSA dabei einen Verlust von 922 Millionen Kronen aus. (nk)

Bildnachweis:
ČSA
Themen: ČSA / Czech Airlines, Streik, Entlassungen
hashtags:
#ČsaCzechAirlines, #Streik, #Entlassungen
69

Seitenblick

Sprachenservice, Wirtschaft
Medialink ist Herausgeber der deutschsprachigen Nachrichten- und Informationsportale Tschechien Online und prag aktuell. Medialink bietet komplette Mediendienstleistungen, um effektiv für Produkte und Dienstleistungen zu werben oder mittels Anzeigenschaltung in tschechischen Drittmedien die gewünschte Zielgruppe zu erreichen.
www.ipfm.czwww.ipfm.cz | Wirtschaft, Bildung
Das Institut für Industrie- und Finanzmanagement (IPFM) ist eine internationale postgraduale Bildungseinrichtung (Business School), die qualifizierten Führungs- und Führungsnachwuchskräften mit Berufserfahrung eine qualitativ hochwertige und wissenschaftlich fundierte Weiterqualifikation im Rahmen eines postgradualen und berufsbegleitenden MBA-Studiums anbietet.

Auch interessant

Volltextsuche