Rubrik: Leute | Veröffentlicht am: 13.11.2013

Prag - Der ehemalige Regionalhauptmann von Mittelböhmen wurde am 12. November nach fast 18 Monaten aus der Untersuchungshaft entlassen, nachdem das Oberste Gericht in Prag seiner inzwischen vierten Haftbeschwerde stattgegeben hatte.

Der 47-jährige einstige ČSSD-Abgeordnete muss sich aber weiterhin wegen verschiedener schwerwiegender Korruptionsvorwürfe vor Gericht verantworten. Im Falle einer Verurteilung drohen ihm bis zu 12 Jahre Gefängnis.

Seine bisherigen Haftbeschwerden waren stets abgeschmettert worden mit Hinweis auf Flucht- und Verdunkelungsgefahr. Vor Journalisten kündigte Rath unmittelbar nach der Entlassung aus der Haftanstalt Prag-Ruzyně an, sich künftig wieder seinem Arztberuf widmen zu wollen. (nk)

Autor: Niels Köhler
Themen: David Rath, Korruption, Justiz
ID: 4,020
29

Weitere Beiträge zum Thema

Der StandardDer Standard | Presseschau | Rubrik: Politik | 24.07.2015
Hohe Strafe für David Rath, der als Kreishauptmann von Mittelböhmen knapp 600.000 Euro veruntreut haben soll
Themen: David Rath, Korruption, Justiz
Novinky.czNovinky.cz | Rubrik: Panorama | 4.10.2013
Verhandlung am Prager Stadtgericht unterbrochen
Themen: David Rath, Korruption, Justiz
Novinky.czNovinky.cz | Rubrik: Politik | 27.09.2013
Oberer Gerichtshof bestätigt Entscheidung des Prager Kreisgerichts
Themen: Korruption, Justiz, David Rath
Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Leute | 7.04.2009
"Physisch von hinten angegriffen und geschlagen"
Themen: Miroslav Macek, David Rath

Seitenblick

Sprachenservice, Wirtschaft
Sie planen eine neue Webseite oder sind auf der Suche nach einer Agentur für Ihren Web-Auftritt in Tschechien? Wir beraten Sie gerne!

Auch interessant

Volltextsuche