Veranstaltung

Samstag, 25. November 2017 bis Sonntag, 26. November 2017

Milo Rau: Mitleid. Die Geschichte des Maschinengewehrs

Theaterfestival deutscher Sprache in Prag: Schaubühne am Lehniner Platz zu Gast im Divadlo Archa

Prag - "Mitleid" in der Regie von Milo Rau ist eine Inszenierung an der Grenze des Dokumentartheaters, das Stück arbeitet mit tatsächlichen Lebensschicksalen und Konflikten in der Welt, trotzdem aber lässt es viel Raum für eigene Fabulierungen. Milo Rau, ein bekannter Schweizer Theater- und Filmemacher, betrachtet die "Industrie" im Umfeld humanitärer Krisen.

Eine junge Freiwillige in den Diensten einer gemeinnützigen Organisation konfrontiert ihre Haltungen und ihre Lebenssituation mit dem Leid der Migranten und Opfer des Bürgerkrieges. "Mitleid" ist eine scharfe Überlegung über die Grenzen des Humanismus, des Zynismus, das Stück ist ein Appell an die Menschlichkeit, zeigt jedoch das Theater gleichzeitig als lebendiges Medium, das Fragen der heutigen Welt aufwirft.

"Mitleid" ist ein schauspielerisches Konzert, vor allem aber eine starke Aussage, die eine völlig neue Sichtweise auf das Zeitgeschehen eröffnet.

Mit tschechischer Übertitelung.
Altersempfehlung ab 16 Jahren.

Karten sind im Vorverkauf erhältlich im Verkaufsnetz von Ticketpro ab 1.11.2017. (nk)

Weitere Infos: www.theater.cz
Bildnachweis:
Theater.cz / Daniel Seiffert

Veranstaltungsort

Na Poříčí 26
110 00
Praha 1
Kartenvorverkauf: www.ticketstream.czwww.ticketstream.cz

Milo Rau: Mitleid. Die Geschichte des Maschinengewehrs

Samstag, 25. November 2017 bis Sonntag, 26. November 2017
Theater, Konzertsaal und Kulturzentrum mit hochmoderner Bühnentechnik.
Na Poříčí 26
110 00
Praha 1
Hauptstadt Prag (Hlavní město Praha)
Tschechische Republik
archa@divadloarcha.cz
Tel: +420 221 716 111
www.archatheatre.cz

Online-Ticketvorverkauf

Auch interessant

Demnächst in Prag

Dienstag, 26. 11. 2019 bis Dienstag, 24. 12. 2019
Weihnachtsmarkt statt Bauernmarkt unweit der Metrostation I. P. Pavlova in Vinohrady

Prag - Der nach dem tschechischen Dramatiker Josef Kajetán Tyl benannte Platz befindet sich etwas oberhalb der stark frequentierten Tramhaltestelle und U-Bahnstation I. P. Pavlova (rote Metrolinie C). 

Hier kreuzen sich die Wege vieler Prager aus den den Stadtteilen, Vinohrady, Žižkov, Vršovice und Nusle, die die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen und noch weiter Richtung Zentrum oder eben wieder nach Hause wollen. 

Auf dem Tyl-Platz hat sich dabei seit einigen Jahren ein zwar... mehr ›

Veranstaltungsorte

149