prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Kriminalität | 3.9.2014
Fotostudio im Nordosten Tschechiens diente zur Herstellung von kinderpornografischen Fotos und Videos

Hradec Králové/Prag - Die tschechische Polizei hat drei Tschechen und einen Ukrainer im Alter von 31 bis 56 Jahren festgenommen, die sie beschuldigt, kinderpornografisches Bildmaterial hergestellt und verbreitet zu haben. Das teilte heute eine Sprecherin der Kriminalpolizei in Hradec Králove mit.

Darüber hinaus wurden vier weitere Personen im Ausland festgenommen: in Spanien, Schweden, Frankreich und Kanada. In einem Fotostudio in Červený Kostelec im Kreis Náchod sollen den Ermittlungen zufolge über mehrere Jahre hinweg etwa 70 Kinder zu kinderpornografischen Foto- und Videoaufnahmen missbraucht worden sein. Die jüngsten, meist aus sozial schwachen Familien stammenden Kinder seien dabei nur sieben Jahre alt gewesen.

Den Opfern oder ihren Eltern wurde vorgegaukelt, es handele sich bei den Aufnahmen in dem Fotoatelier um Bilder, die später im Bereich der Werbung oder in ausländischen Zeitschriften veröffentlicht würden. Tatsächlich landeten die Aufnahmen jedoch ohne Wissen der missbrauchten Kinder oder ihrer Eltern auf pornografischen Internetseiten mit Bezahlschranke oder im Ausland bei privaten Kunden, die nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Teil eines pädophilen Netzwerks sind und bei denen auch in der Vergangenheit schon Kinderpornografie sichergestellt worden war.

Die Ermittlungen in dem Fall dauern an, die Polizei schließt nicht aus, dass noch mehr Kinder Opfer der Bande geworden sind. (nk)

Bildnachweis:
Policie ČR
Themen: Kinderpornografie, Polizeiberichte, Pädophile
hashtags:
#Kinderpornografie, #Polizeiberichte, #Pädophile
176

Auch interessant

Volltextsuche