Tschechien OnlineTschechien Online | Rubrik: Panorama | 20.1.2017
Personenzug zertrümmert Auto auf Bahnübergang in der Region Pilsen

Pilsen/Prag - Wie tschechische Medien berichten, kam es auf einem Bahnübergang in der Gemeinde Vejprnice in der Region Pilsen am Freitagmorgen zu einem schweren Zugunglück. 

Als ein Personenzug gegen 5.30 Uhr an dem Bahnübergang mit einem Pkw zusammenstieß wurden alle drei Insassen des VW Polos, zwei Männer und eine Frau, getötet. 

Das Unglück ereignete sich an einem unbeschrankten Bahnübergang, der jedoch mit einer Warnsignalanlage ausgestattet war. Nach ersten Informationen soll die Warnanlage zur Zeit des Unglück auch in Betrieb gewesen sein. Warum es dennoch zu dem Zusammenstoß kam, ist nun Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. 

Die internationale Strecke Domažlice - Plzeň ist vorläufig für den Zugverkehr gesperrt, die Tschechische Bahn setzt Busse als Ersatz ein. (nk)

Themen: Zugunglücke
hashtags:
#Zugunglücke
24

Seitenblick

www.lidice-memorial.czwww.lidice-memorial.cz | Tourismus, Sehenswürdigkeiten
Die Gedenkstätte Lidice ist ein einzigartiges Ensemble aus modernem Museum, Park, Kunstgalerie und vor allem Ort der Erinnerung an das Dorf Lidice, das nach dem Heydrich-Attentat 1942 von den Nazis zerstört wurde.
www.visitpilsen.euwww.visitpilsen.eu | Tourismus, Sehenswürdigkeiten
Die westböhmische Metropole Pilsen gehört zu den interessantesten Städten Tschechiens. Dank des weltberühmten Pilsner Urquells ist sie bekannt als Stadt des Biers, dank der hochwertigen kulturellen Angebote trägt sie den Titel Europäische Kulturhauptstadt für das Jahr 2015.

Auch interessant

Volltextsuche