Tipp der Redaktion

Fiese Falle am Bankautomaten: Vorsicht beim Geldabheben in Prag

Wer seinen Betrag in Tschechien in Euro umrechnen lässt, wird kräftig zur Kasse gebeten

Prag - Ist man zu Gast in Tschechien und den Euro als in seinem Land geltende Währung gewohnt, ist die Bargeldbeschaffung in tschechischen Kronen ein ewiges Leid: Denn ob Geldwechseln auf der Straße oder in der Wechselbude, überall lauern Fallen, die viel Geld kosten können.

Wer auf Nummer sicher gehen will, zieht sich sein Geld am Geldautomaten. Doch von wegen: Auch beim Abheben am tschechischen "bankomaten" ist man vor üblen Umrechnungstricks nicht sicher. Nicht Trickbetrüger halten hier jedoch die Hand auf, sondern die ehrenwerten Banken bitten zur Kasse.

Und das geht so: Nach dem Auswählen des gewünschten Kronenbetrags erscheinen auf dem Display der Bargeldmaschine freundlicherweise zwei Optionen. Nämlich ob die Banknoten mit oder ohne "garantiertem Wechselkurs" abgehoben werden soll (Foto). Bei dem Angebot zum garantierten Wechselkurs erscheint unter der Geldsumme in Kronen auch ein Eurobetrag. Unter diesem steht in grüngefärbt: "Annehmen". Das Alternativangebot ohne Umrechnung steht warnend rotgefärbt daneben.

Lässt man sich zu dem positiv dargestellten Angebot mit Wechselkurs hinreißen, kann es teuer werden. Wie teuer, ist abhängig vom Automaten und dessen "Mutterbank".

Ein aktueller Versuch von test.de zeigt ein Beispiel, bei dem die Testperson durch die Sofortumrechnung von 4000 Kronen bei der Bank ČSOB in Prag satte 20 Euro Verlust machte. Das sind 12,2 Prozent weniger Geld als ohne "garantiertem Wechselkurs".

Es ist eine dreiste Abzocke der Banken, die den Besuchern Tschechiens viel Geld abknöpfen. Neben dem Aspekt, dass der Geldautomat den Nutzer durch sein Menü zur Abzocke hinleitet, nutzen sie auch die Gewohnheit der Menschen aus, denen der erscheinende Eurobetrag sicherer vorkommt.

Eine Warnung, dass es bei der Sofortumrechnung zum Aufpreis kommt, gibt es nicht. Um die Abzocke zu vermeiden, sollte man also die Option "Auszahlung ohne Umrechnung" wählen. (nino/nk)

Zuletzt aktualisiert: 5.6.2017
Autor: Niklas Noack

Info

Weitere Tipps

Einkaufszentrum, Shopping Mall, Schandfleck?

Prag - Eines der bekanntesten Einkaufszentren Tschechiens ist das Palladium im Zentrum von Prag...

Treffpunkt junger Tschechen zum Essen und Biertrinken im Zentrum des Žižkover Nachtlebens
Restaurant Palác Akropolis - Innenansicht

Prag - Sollte einen einmal der große Hunger überkommen, wenn man im Prager Szeneviertel Žižkov...

Studentisches Prag I: Günstige tschechische Mensa auch für Nichtstudenten

Prag - Wer auf der Suche nach günstiger tschechischer Küche und länger in Prag ist, sollte sich...

Auch interessant

Demnächst in Prag

Donnerstag, 3. 1. 2019 bis Donnerstag, 31. 1. 2019
Brauereiführung in der Klosterbrauerei Strahov: täglich, zeitlich flexibel - nur nach vorheriger Anmeldung

Prag - Tschechisches Bier ist berühmt wegen des Pilsners. Doch seit einigen Jahren sind die ganz kleinen Brauereien im Kommen und sorgen für eine noch nie da gewesene Vielfalt auf dem tschechischen Biermarkt.

Die meisten dieser Minibrauereien brauen ihr hauseigenes "pivo" nur für den Eigenbedarf, sprich für das angeschlossene Brauereirestaurant oder die Kneipe. Gelegenheit, die einzigartigen, nicht für den Massengeschmack konzipierten Biere zu probieren, hat man daher in der Regel nur... mehr ›