Tipp der Redaktion

Asia Dragon Bazar Svatý Kříž, Cheb

Chebs legendärer "Tschechenmarkt" hinter der Grenze: Umschlagplatz für Gartenzwerge, Fälscherware, Crystal Meth
  • Razzia auf dem Dragon Bazar: Verstecktes Warenlager

Cheb/Prag - Der Asia Dragon Bazar unweit der der bayerischen Grenze ist einer der größten Vietnamesenmärkte in Tschechien und seit Jahren Magnet für Einkaufstouristen nicht nur aus Bayern und der Oberpfalz.

Er liegt kurz hinter dem Grenzübergang Waldsassen - Svatý Kříž, der von deutscher Seite über die Bundesstraße 277 zu erreichen ist. Der Markt hat 365 Tage im Jahr seine Tore geöffnet, egal ob Weihnachten oder Ostern, Silvester, Sonn- oder Feiertag. 

Forum: "Achtung! Brutale Gewalt Dragon Markt Cheb"

Zugleich gehen in Internetforen die Meinungen über die Qualität der auf dem Dragon Bazar angebotenen Waren und über das "Einkaufserlebnis" in diesem grenznahen Einkaufszentrum weit auseinander.

Die Einträge zum Dragon Markt im (seit Anfang 2016 abgeschalteten) Forum von Tschechien Online waren beispielsweise gespickt mit Berichten über angeblich aufdringliches oder aggressives Verhalten der vietnamesischen Verkäufer.

Allerdings: Das Thema "Achtung! Brutale Gewalt Dragon Markt Cheb" scheint sich inzwischen längst erledigt zu haben - die meisten Posts stammten aus dem Jahr 2006.

Und wie der Verlauf der Forumsdiskussion schon damals erahnen ließ und es die einschlägigen Polizeiberichte bis heute nahelegen: Es handelt sich zwar um zum Teil sehr unangenehme und manchmal auch bedrohliche Vorfälle, aber insgesamt doch wohl eher um Einzelfälle.

Legal? Eger? Scheißegal?

Nach Einschätzung deutscher Polizeibehörden sind die tschechischen Asia-Märkte jedenfalls fest in der Hand der fernöstlichen Fälschermafia. Gefälscht wird dabei alles, was nachgefragt wird: Beispielsweise Louis Vuitton, Prada, Armani, Puma, Adidas, Hugo Boss, Diesel oder Calvin Klein. 

Und die Verkaufsbuden entwickeln sich immer mehr zu einem Umschlagplatz für Drogen. Insbesondere "Gras" und Crystal Meth werden hier vergleichweise billig unter dem Ladentisch angeboten. Das gilt auch für den Markt in Svatý Kříž. Razzien des tschechischen Zolls fördern dort regelmäßig tonnenweise gefälschte Markenprodukte, aber eben auch beträchtliche Mengen an Drogen zutage.

Tatsache ist, dass das von den Händlern angebotene Warensortiment alles andere als koscher, vieles schlichtweg illegal ist.

Ob es sich um unversteuerte gefälschte Zigaretten, Raubkopien von CDs und DVDs, Waffen, Feuerwerkskörper oder gefälschte Markenkleidung und Markenaccessoires handelt - die Einfuhr der meisten dieser Waren nach Deutschland ist verboten.

Wer es dennoch tut und erwischt wird, ist seine Einkäufe gleich wieder los und muss je nach Vergehen mit einem Strafverfahren rechnen. (nk)

Bildnachweis:
Celní úřad pro Karlovarský kraj
Zuletzt aktualisiert: 19.6.2016
Autor: Niels Köhler

Info

Asia Dragon Bazar

Svatý Kříž 281
350 02
Cheb
,

Weitere Tipps

Kleiner Asia-Markt im "LaaBomba Shopping Center" hinter dem Grenzübergang Hevlín - Laa an der Thaya in Südmähren
Hevlín/Prag - Der Asia-Markt ist Bestandteil des Einkaufskomplexes "LaaBomba Shopping Center"...
Essen nach Mitternacht: Kleines Nonstop-Burgerrestaurant in der Žitná

Prag - Es ist Sonntagabend in Prags Altstadt und wir gehen die Žitná entlang auf der Suche nach...

Try and Fly

Prag - Absinth ist eine aus Wermut, Anis und Fenchel hergestellte Spirituose und vor allem für...

Auch interessant

Demnächst in Prag

Dienstag, 30. 4. 2019
Hexentanz in den Mai: Traditionelle Feiern an der Ladronka und auf der Kampa

Prag - Wer am Vorabend zum 1. Mai überall in Prag Hexen, Zauberern und schwarzen Katzen begegnet, muss nicht ins Casting zu einem Märchenfilm geraten sein. Der kuriose Aufzug hängt eher mit der Walpurgisnacht zusammen, die überall in Tschechien gefeiert wird.

Das feuchtfröhliche Volksvergnügen findet im Freien statt, an offenen Feuern, die oft haushoch lodern.

In den Flammen werden Hexenfiguren verbrannt, wie auf einem Scheiterhaufen. Dies hindert deren... mehr ›