Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

www.prag.diplo.dewww.prag.diplo.de | Pressemitteilungen | 31.1.2018

Prag, den 31. Januar 2018: 30 Polizisten aus Deutschland nehmen derzeit an Tschechisch-Kursen an der Polizeischule Hrdlořezy in Prag teil. Gemeinsame Unterrichtsstunden mit tschechischen Kollegen bereiten auf die tägliche Arbeit in grenznahen Gebieten und bei grenzüberschreitenden Einsätzen vor. Das Sprachtraining unterstützt so die Umsetzung des Deutsch-Tschechischen Polizeikooperationsvertrags von 2016.

Der deutsche Botschafter Christoph Israng begrüßte am Mittwoch, den 31.1.2018, im Beisein hochrangiger Vertreter der Bundespolizei und der Polizei des Freistaates Sachsen deutsche Polizisten, die an der Sprachausbildung Tschechisch an der Mittleren und Höheren Polizeischule Hrdlořezy in Prag teilnehmen.

Die Kurse, an denen derzeit 30 deutsche Beamte teilnehmen, orientieren sich am europäischen Referenzrahmen, wobei am Ende eine zertifizierte Prüfung an der Karluniversität Prag abgelegt wird. Zweimal im Jahr kommen dazu deutsche Beamte für vier Präsenzphasen von jeweils einer Woche nach Prag. An der Schule treffen deutsche Polizisten auf tschechische Kollegen, die Deutschkurse belegen. Der Schwerpunkt des Unterrichts liegt auf dem Erwerb der polizeilichen Terminologie. Als besonders effektiv haben sich dabei gemeinsame Unterrichtsstunden mit tschechischen und deutschen Polizisten erwiesen, wobei durch die Interaktion zwischen Muttersprachlern Sprachfähigkeiten verfestigt werden. Durch den Austausch konnten bei vorrangegangenen Kursen sehr gute Ergebnisse für die tägliche Arbeit in den grenznahen Dienststellen erzielt werden, die bei grenzüberschreitenden Streifen und Einsätzen angewendet werden.

Im Zuge des 2016 in Kraft getretenen Deutsch-Tschechischen Polizeikooperationsvertrages wurden die Befugnisse für den grenzüberschreitenden Einsatz erweitert. Neben vereinfachten Regelungen beim Informationsaustausch, dürfen Beamte beider Länder beispielsweise gemeinsame Fahndungs- und Kontrollgruppen bilden und bei gemeinsamen Streifen in Teilen Hoheitsbefugnisse auf dem jeweiligen anderen Gebietsstaat wahrnehmen. Polizisten beider Länder absolvieren deshalb gemeinsame Schulungen in den Bereichen Recht, Einsatztraining, Erste Hilfe und besondere Einsatzlagen.

Botschafter Israng betonte, dass der Sprachausbildung dabei ein besonderer Stellenwert zukomme und dankte der Polizeischule Hrdlořezy für ihre Initiative: "Zahlreiche gemeinsame Übungen, Einsätze und erfolgreich zu Ende geführte Ermittlungsverfahren zeugen vom Zusammenwachsen unserer Sicherheitsbehörden. Vor allem die Zweisprachigkeit hat sich dabei als Schlüssel zum Erfolg erwiesen, was das Beispiel unserer gemeinsamen deutsch-tschechische Dienststelle eindrucksvoll verdeutlicht. Das Gemeinsame Zentrum der Tschechisch-Deutschen Polizei- und Zollzusammenarbeit Schwandorf/ Petrovice gilt als eines der modernsten seiner Art und ist beispielhaft für die europäische Zusammenarbeit."

Autor:
Pressemitteilung der Deutsche Botschaft Prag vom 31.1.2018

Weitere Nachrichten

DeutschlandfunkDeutschlandfunk | Presseschau | Rubrik: Panorama, Gesellschaft | 30.11.2020
Unter den jüngeren Tschechen ändert sich die Sicht auf die Sudetendeutschen, die 1945 aus Tschechien vertrieben wurden. Es geht ihnen auch um die aktuelle Fremdenfeindlichkeit in ihrem Land. Doch die... mehr ›
Themen: Vertreibung, Sudetendeutsche
Bayerischer RundfunkBayerischer Rundfunk | Presseschau | Rubrik: Reise, Auto-Moto, Transport | 18.11.2020
Tschechien hat die Einreisebestimmungen nach Tschechien noch einmal verschärft. Deswegen rät der Chamer Landrat Löffler jetzt dringend, den Tank- und Einkaufstourismus ins Nachbarland zu unterlassen. Es... mehr ›
Themen: Tanken, Tankstellen, Einreisebestimmungen, Coronavirus in Tschechien
FrankenpostFrankenpost | Presseschau | Rubrik: Reise | 18.11.2020
Die traditionsreichen Weihnachtsmärkte im Prager Stadtzentrum fallen in diesem Jahr aus. Grund sei die Corona-Pandemie, teilte die Betreibergesellschaft Taiko in Absprache mit der Stadtverwaltung am... mehr ›
Themen: Weihnachtsmärkte, Coronakrise, Coronavirus in Tschechien
SueddeutscheSueddeutsche | Presseschau | Rubrik: Politik | 18.11.2020
Grün, gelb, rot - eine normale Corona-Ampel kann jeder. Tschechien aber setzt im Kampf gegen die Pandemie nicht nur auf eine Farb-, sondern auch auf eine Hundeskala.
Themen: Coronavirus in Tschechien, Coronakrise
Bayerischer RundfunkBayerischer Rundfunk | Presseschau | Rubrik: Panorama, Gesellschaft | 18.11.2020
In Tschechien gibt es nach harten Corona-Auflagen ersten Grund zur Hoffnung: Die Neuinfektionen sind rückläufig. Doch die Kliniken ächzen weiter unter der Zahl der Erkrankten - und die Zahl der Todesfälle... mehr ›
Themen: Coronavirus in Tschechien, Coronakrise
Der SpiegelDer Spiegel | Presseschau | Rubrik: Sport, Fußball | 11.11.2020
Das tschechische Nationalteam war gerade dabei, sich aus dem Leistungsloch der Vorjahre zu befreien. Dann kam Corona. Schon vorher musste die Mannschaft einen Schicksalsschlag hinehmen.
Themen: Fußball-Nationalmannschaft