iDnes.cziDnes.cz | Rubrik: Unternehmen | 31.1.2014
Angestellte erhielten nicht genügend Ruhepausen

Pardubice/Prag - Der wegen seiner schlechten Arbeitsbedingungen international in die Kritik geratene Elektronikhersteller und größte Arbeitgeber im böhmischen Pardubice muss wegen Verstößen gegen das Arbeitsgesetz eine Strafe in Höhe von einer halben Million Kronen (etwa 18.000 Euro) bezahlen.

Die Elektronikfabrik hatte ihren ausländischen Angestellten in der Woche nicht genügend Ruhezeiten gewährt, berichtet die Online-Ausgabe der in Prag erscheinenden Tageszeitung Mladá fronta Dnes.

Die Strafe hatte der Firma bereits vor zwei Jahren das für die Region Pardubice zuständige Inspektorat für Arbeitssicherheit mit Sitz in Hradec Králové auferlegt. Foxconn hatte jedoch Widerspruch gegen die Höhe der finanziellen Sanktion eingelegt. Das Bezirksgericht in Ostrava bestätigte nun die für tschechische Verhältnisse ungewöhnlich hohe Summe. (nk)

Themen: Foxconn, Arbeitsbedingungen, Pardubice

Seitenblick

Sprachenservice, Wirtschaft
Sie planen eine neue Webseite oder sind auf der Suche nach einer Agentur für Ihren Web-Auftritt in Tschechien? Wir beraten Sie gerne!
Sprachenservice, Wirtschaft
Medialink ist Herausgeber der deutschsprachigen Nachrichten- und Informationsportale Tschechien Online und prag aktuell. Medialink bietet komplette Mediendienstleistungen, um effektiv für Produkte und Dienstleistungen zu werben oder mittels Anzeigenschaltung in tschechischen Drittmedien die gewünschte Zielgruppe zu erreichen.

Auch interessant

Volltextsuche