Rubrik: Panorama | Veröffentlicht am: 26.10.2016

Prag - Für den Mann, der es geschafft hat, die tschechische Hauptstadt mit Klavieren unter freiem Himmel zu bestücken, für den ist es eine Kleinigkeit, Ziegen auf das Dach des Palais Lucerna am Wenzelsplatz zu bekommen.

Der umtriebige Cafébetreiber und Kulturaktivist Ondřej Kobza wollte mit der Aktion für seine Idee werben, einen Nachbarschaftsgarten hoch oben über dem belebten Boulevard einzurichten: als Treffpunkt und zum Gemüseanbau. (nk)

Autor: Niels Köhler
Themen: Ondřej Kobza, Wenzelsplatz, Stadtentwicklung, Lokales, Prag
ID: 17,950
29

Weitere Beiträge zum Thema

Seitenblick

www.bilingualis.czwww.bilingualis.cz | Sprachenservice, Bildung
Deutsch als zweite Muttersprache spielerisch erleben und erlernen: Seit 2012 bietet die Prager Elterninitiative wöchentliche Sprachkurse für bilingual deutschsprachige Kinder zwischen drei und 13 Jahren an.
www.kulturverband.comwww.kulturverband.com | Gesellschaft, Kultur
Die Hauptidee des Kulturverbandes liegt in der Erhaltung der Volkskultur und der deutschen Sprache der Minderheit. Das Prager Büro des Verbandes befindet sich im Haus der Nationalen Minderheiten (Dům národnostních menšin) in Vinohrady, unweit der Metrostation und Tramhaltestelle I.P. Pavlova.

Auch interessant

Volltextsuche