Rubrik: Panorama | Veröffentlicht am: 03.12.2014

Prag - Die tschechische Hauptstadt profiliert sich seit einigen Wochen als Pilgerort für Skater. Und zwar seit der Tunnel Blanka quasi, also fast, fertiggestellt, aber noch nicht für den Autoverkehr freigegeben wurde. Schnell hat sich Qualität der kilometerlangen abschüssigen Rollbahn in der internationalen Skateboard-Gemeinde herumgesprochen.

Während die Prager Autofahrer angesichts der seit drei Jahren immer wieder nach hinten verschobenen Termine für die Freigabe des für die Moldaumetropole so wichtigen Infrastrukturprojekts ein ums andere Mal in die Röhre gucken, freuen sich die jungen Trittbrettfahrer über das perfekte "Highway Longboarding".

Ganz billig war die Piste dabei nicht, doch Prag lässt sich in Sachen Jugendkultur nicht lumpen. Qualitativ hochwertige Freizeitangebote haben bekanntlich ihren Preis und auch die Eltern sind in der Regel froh, wenn sich ihre Sprößlinge nicht auf der Straße herumtreiben. 

Der längste Tunnel Tschechiens kostet - derzeitiger Stand, Korrekturen nach oben jederzeit möglich - voraussichtlich insgesamt 36,9 Milliarden Kronen. Er dürfte somit zugleich die teuerste Skateboardstrecke zum Longboarden weltweit sein. Zweispurig und mit Standstreifen - das gibt es nur in Prag. (nk)

Autor: Niels Köhler
Themen: Tunnel Blanka, Skater, Jugendkultur, Lokales, Prag
ID: 10,449
4

Weitere Beiträge zum Thema

prag aktuellprag aktuell | Novinky.czNovinky.cz | Rubrik: Auto-Moto, Transport | 18.09.2015
70.000 Fahrzeuge sollen täglich unter der tschechischen Hauptstadt durchgeleitet werden
Themen: Tunnel Blanka, Lokales, Prag
prag aktuellprag aktuell | Novinky.czNovinky.cz | Rubrik: Auto-Moto, Transport | 23.02.2015
Novinky.cz: Schaden soll mehrere Hundert Millionen Kronen betragen
Themen: Tunnel Blanka, Lokales, Prag
prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Motorsport | 22.11.2014
Vor Kommunalwahlen angekündigter Eröffnungstermin am 2. Dezember ist Makulatur
Themen: Tunnel Blanka, Lokales, Prag

Seitenblick

www.lidice-memorial.czwww.lidice-memorial.cz | Tourismus, Sehenswürdigkeiten
Die Gedenkstätte Lidice ist ein einzigartiges Ensemble aus modernem Museum, Park, Kunstgalerie und vor allem Ort der Erinnerung an das Dorf Lidice, das nach dem Heydrich-Attentat 1942 von den Nazis zerstört wurde.
www.evprag.cz www.evprag.cz | Gesellschaft
Die Gemeinde zählt etwa 140 deutschsprachige Mitglieder unterschiedlicher Nationalitäten und Bekenntnisse, die zeitweise oder dauerhaft in Prag leben. Ein Schwerpunkt der Aktivitäten ist die Arbeit mit Familien und Kindern. Die Gottesdienste finden sonntags in der Kirche St. Martin in der Mauer statt.

Auch interessant

Volltextsuche