Rubrik: Wirtschaft | Veröffentlicht am: 15.09.2016

Prag - Ein Bericht der Deutschen Welle vom 14. September 2016: "Fast Vollbeschäftigung in der Tschechischen Republik. Industriearbeiter sind kaum noch zu bekommen. Die Regierung will aber keine ausländischen Arbeitnehmer ins Land holen. Doch die Unternehmen machen Druck Arbeitsgenehmigungen insbesondere für Ukrainer auszustellen. Die Integration von Flüchtlingen aus dem Nahen Osten bleibt jedoch schwierig." (nk)

Autor: Tschechien Online - Ressort Wirtschaft
Themen: Arbeitsmarkt, Flüchtlinge, Konjunktur
ID: 17,634
206

Seitenblick

www.ipfm.czwww.ipfm.cz | Wirtschaft, Bildung
Das Institut für Industrie- und Finanzmanagement (IPFM) ist eine internationale postgraduale Bildungseinrichtung (Business School), die qualifizierten Führungs- und Führungsnachwuchskräften mit Berufserfahrung eine qualitativ hochwertige und wissenschaftlich fundierte Weiterqualifikation im Rahmen eines postgradualen und berufsbegleitenden MBA-Studiums anbietet.
www.biancalipanska.comwww.biancalipanska.com | Sprachenservice, Dienstleistungen
Konsekutiv- und Simultandolmetschen, Übersetzen und Unterricht in Deutsch als Fremdsprache. Bianca Lipanská ist ausgebildete Übersetzerin und Dolmetscherin für die tschechische, englische und deutsche Sprache.

Auch interessant

Volltextsuche