Rubrik: Panorama | Veröffentlicht am: 05.10.2016

Prag - Wenn in Prag oder anderswo in Tschechien die Sirenen heulen, empfiehlt es sich, einen Moment innezuhalten. Ist es der Dritte Weltkrieg, bleibt vielleicht noch genügend Zeit, die nächste "hospoda" aufzusuchen und ein gutes Pilsner zu trinken.

Ist es jedoch Mittwoch und dazu der erste Mittwoch im Monat und obendrein 12.00 Uhr, handelt es sich mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit nur um einen Probealarm.

Denn bereits seit Oktober 2002 wird eben zu diesem Zeitpunkt das einheitliche Warn- und Informationssystem zum Zivilschutz regelmäßig landesweit einer technischen Routinekontrolle unterzogen. 

Einem ununterbrochenen zweiminütigen Warnton geht dann in der Regel eine entsprechende Lautsprecheransage voraus, in Prag sogar auf Englisch, wie im vorliegenden, etwas gespenstisch anmutenden Video eines solchen Sirenentests aus dem Jahr 2014 zu hören ist. (nk)

Autor: Niels Köhler
Themen: Sirenen, Katastrophenschutz
ID: 20,245
115

Weitere Beiträge zum Thema

prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Panorama | 1.11.2017
Prag informiert kurz vorher mit "sprechenden Sirenen" über den Test
Themen: Katastrophenschutz, Feuerwehr, innere Sicherheit, Terrorgefahr, Sirenen

Seitenblick

www.musikgarten-prag.comwww.musikgarten-prag.com | Bildung
Kinder sind von Musik fasziniert und haben eine angeborene Fähigkeit zum Singen und zum rhythmischen Bewegen. Genau hier setzt der Musikgarten in Prag an und fördert ohne Leistungsdruck in deutscher Sprache die ganze Persönlichkeit der Kinder.
www.towerpark.czwww.towerpark.cz | Gastronomie, Restaurants
Das Restaurant im Prager Fernsehturm bietet die einzigartige Kombination moderner Küche und eines atemberaubenden Ausblicks auf die "Goldene Stadt" an der Moldau.

Auch interessant

Volltextsuche