Rubrik: Panorama | Veröffentlicht am: 21.07.2014

Prag - Einen Hauch von Indien versprühten die Tänze und Gesänge, die den Ratha-Yatra-Umzug am 20. Juli über den Wenzelsplatz begleiteten.

Ratha Yatra ist ein hinduistisches Wagenfest, auf dessen Höhepunkt die Gläubigen einen Prozessionswagen mit dem Bildnis des Gottes Jagannath (Herr des Universums) an Seilen durch die Stadt ziehen. Seine Wurzeln hat das Fest in der indischen Stadt Puri im Bundesstaat Odisha.

In Prag startete der etwa zweistündige Umzug gegen 12 Uhr am Můstek. Ab 15 Uhr folgte auf dem Wenzelsplatz ein buntes Kulturprogramm. Als bedeutender Gast angekündigt war unter anderem Kadamba Kánana Svámí, "ein reisender Prediger und Guru, der lange in Indien lebte".

Das exotische Festival fand bereits zum siebten Mal in der tschechischen Hauptstadt statt. (nk)

Autor: Niels Köhler
Themen: Lokales, Prag, Wenzelsplatz, Ratha Yatra

Seitenblick

www.divadloponec.czwww.divadloponec.cz | Kultur, Theater, Oper
Das Theater Ponec ist hauptsächlich auf zeitgenössischen Tanz und Bewegungstheater ausgerichtet. Zum festen Repertoire gehören auch regelmäßig Vorstellungen für Kinder.
www.ipfm.czwww.ipfm.cz | Wirtschaft, Bildung
Das Institut für Industrie- und Finanzmanagement (IPFM) ist eine internationale postgraduale Bildungseinrichtung (Business School), die qualifizierten Führungs- und Führungsnachwuchskräften mit Berufserfahrung eine qualitativ hochwertige und wissenschaftlich fundierte Weiterqualifikation im Rahmen eines postgradualen und berufsbegleitenden MBA-Studiums anbietet.

Auch interessant

Volltextsuche