Rubrik: Politik | Veröffentlicht am: 15.04.2014

Prag - Tschechiens Ex-Präsident Václav Klaus bleibt seinem Image als Universalskeptiker treu. Bei einer aktuellen Diskussionsveranstaltung um ein Statement zur Ukraine-Krise gebeten, erklärte er unmissverständlich, wen er für die Entwicklung verantwortlich macht: "Auf keinen Fall Putin, sondern unsere Genossen in Westeuropa und in den Vereinigten Staaten."

Die Meinung, die Veränderung der geopolitischen Lage sei von Russland herbeigeführt worden, sei "von Grund auf kindlich und unsinnig". Urheber der Entwicklung seien der "europäische Westen und die USA", die eine "sinnlose Konfrontation" mit Russland gesucht hatten und zu diesem Zweck die Ukraine als "unglückseliges, armes, unglückliches Werkzeug benutzten".

Auch an der Organisation der Prosteste vom Majdan sei der Westen beteiligt gewesen und damit verantwortlich für die anschließende Entwicklung. (gp)

Autor: Georg Pacurar
Themen: Ukraine, Václav Klaus
ID: 6,556
87

Seitenblick

www.ipfm.czwww.ipfm.cz | Wirtschaft, Bildung
Das Institut für Industrie- und Finanzmanagement (IPFM) ist eine internationale postgraduale Bildungseinrichtung (Business School), die qualifizierten Führungs- und Führungsnachwuchskräften mit Berufserfahrung eine qualitativ hochwertige und wissenschaftlich fundierte Weiterqualifikation im Rahmen eines postgradualen und berufsbegleitenden MBA-Studiums anbietet.

Auch interessant

Volltextsuche