Rubrik: Leute | Veröffentlicht am: 22.11.2014

Prag - Ausziehen für einen guten Zweck: Die tschechische Biathletin Gabriela Soukalová (25) und der Badmintonspieler Petr Koukal (28) ließen unlängst alle Hüllen fallen und sich dabei nicht nur oben ohne von einer Fotografin ablichten.

Beide posierten für eine Kampagne des gemeinnützigen Vereins Dialog Jessenius, der es sich auf die Fahnen geschrieben hat, die Öffentlichkeit besser über gefährliche Krankheiten zu informieren und zu Vorsorgeuntersuchungen zu animieren.

Im konkreten Fall handelt es sich um die Kampagnen "Ruce na prsa" (Hand auf die Brust) und "Hlídač koulí" (Eierwächter). Mit Hilfe von Smartphone-Applikationen können Frauen sich darin einweisen lassen, selbst regelmäßig ihre Brüste auf mögliche Krebsgeschwulste zu untersuchen. Männer sollen sich anleiten lassen, ihre Hoden zu untersuchen.

Die Wahl der Protagonisten für die Kampagne ist dabei keineswegs zufällig. Bei Petr Koukal diagnostizierten Ärzte vor vier Jahren Hodenkrebs. Der Profisportler konnte die Krankheit aber mithilfe einer Chemotherapie besiegen. Gabriela Soukalová dagegen blieb die Diagnose "Krebs" den eigenen Körper betreffend bisher erspart.

Das hüllenlose, hautnahe gemeinsame Fotoshooting mit dem tschechischen Badminton-Meister von 2007 fiel der zweifachen Silbermedaillengewinnerin von Sotschi aus einem einfachen Grunde nicht schwer - privat sind die beiden seit dem Sommer dieses Jahres ein Paar. (nk)  

Autor: Niels Köhler
Themen: Gabriela Koukalová (Soukalová), Petr Koukal, Brustkrebs, Hodenkrebs, Marketing
ID: 9,917
42,909

Seitenblick

Sprachenservice, Wirtschaft
Sie planen eine neue Webseite oder sind auf der Suche nach einer Agentur für Ihren Web-Auftritt in Tschechien? Wir beraten Sie gerne!

Auch interessant

Volltextsuche