Rubrik: Panorama | Veröffentlicht am: 06.10.2014

Prag - Bereits am Freitag waren die Vorbereitungen an der Vinohradská-Straße in vollem Gange und am Samstag die wichtige Verkehrsader in Vinohrady komplett gesperrt. Überall in der Nähe des Rundfunkgebäudes wurden die Leuchtreklamen abmontiert, verdeckt und alles Moderne unsichtbar gemacht.

Stattdessen sah man Handwerker Aufschriften und Parolen längst vergangener Zeiten an den Hausfassaden anbringen, die ebenso wie altertümliche Fahrräder und anderes am Straßenrand aufgetürmtes Gerümpel direkt aus der Mottenkiste der Geschichte geholt zu sein schienen.

Am Sonntag war es dann soweit: Drehtermin am Originalschauplatz, August 1968, Kampf um den Rundfunk: ein brennender Autobus, Panzer, Barrikaden, dazwischen Hunderte Komparsen und Mitarbeiter des Filmstabes.

Gedreht wurde eine Szene für den Film "Krycí jméno Holec" (Deckname "Holec"), dessen Handlung sich vor dem Hintergrund der Niederschlagung des Prager Frühlings abspielt. Die tschechisch-österreichische Produktion unter der Regie des Österreichers mit tschechischen Wurzeln Franz Novotny soll 2016 fertiggestellt werden. (nk)

Autor: Niels Köhler
Themen: Filmindustrie, Filmdreh, Lokales, Prag, Vinohrady
ID: 8,865
256

Seitenblick

www.muzeumkarlovamostu.czwww.muzeumkarlovamostu.cz | Tourismus, Sehenswürdigkeiten
Die Prager Karlsbrücke hat eine Jahrhunderte lange und dabei sehr wechselhafte Geschichte hinter sich: Krönungsumzüge und Kriege, Feierlichkeiten und Hochwasser, Alltägliches und Außergewöhnliches - das im Jahr 2007 eröffnete Museum widmet allem die gebührende Aufmerksamkeit.
www.aplus-hostel.czwww.aplus-hostel.cz | Unterkünfte, Hotels
Das Hostel & Hotel A Plus befindet sich im Zentrum Prags, unweit der historischen Altstadt direkt an der U-Bahnstation und dem internationalen Busbahnhof Florenc.

Auch interessant

Volltextsuche