Rubrik: Kriminalität | Veröffentlicht am: 29.04.2015

Prag - Ein Spezialkommando der tschechischen Polizei dringt gewaltsam in eine Wohnung in Prag 6 ein. Der Einsatz gilt einem 38-jährigen Taxifahrer, der in gewerbsmäßigem Stil das Rauschgift Crystal Meth vertrieben haben soll.

Der auf Video dokumentierte Einsatz erfolgte bereits im Februar. Um die laufenden Ermittlungen nicht zu gefährden, hielten die Ermittler die Informationen aber bisher zurück, so Polizeisprecher Tomáš Hulan. 

In mehr als hundert Fällen soll der Verdächtige insgesamt über ein halbes Kilogramm Crystal Meth an den Mann oder die Frau gebracht haben. Bezahlen ließ sich der Taxifahrer nach den Erkenntnissen der Polizei die Suchtmittel nicht nur in Cash, sondern auch "in Naturalien" - zu erbringender Gegendienst: Sex.

Das Crystal lieferte der Fahrer demnach nach telefonischer Bestellung oft frei haus. Versorgt haben soll den Mann mit dem illegalen Stoff wiederum eine drei Jahre ältere Frau, die inzwischen ebenfalls offiziell beschuldigt worden ist. 

Bei der Durchsuchung der Wohnung stellten die Beamten auch einige hochwertige gestohlene Mountainbikes sicher. Im Falle einer Verurteilung drohen dem Festgenommenen bis zu zehn Jahre Haft. (nk)

Autor: Niels Köhler
Themen: Crystal Meth, Drogenhandel, Lokales, Prag, Polizeiberichte
ID: 12,068
425

Seitenblick

www.divadloponec.czwww.divadloponec.cz | Kultur, Theater, Oper
Das Theater Ponec ist hauptsächlich auf zeitgenössischen Tanz und Bewegungstheater ausgerichtet. Zum festen Repertoire gehören auch regelmäßig Vorstellungen für Kinder.
www.firemniparnik.czwww.firemniparnik.cz | Tourismus, Gastronomie
Prag einmal aus anderer Perspektive erleben: nämlich bei einer privaten Party oder einer Firmenveranstaltung von einem Flussdampfer von der Moldau aus.

Auch interessant

Volltextsuche