Rubrik: Reise | Veröffentlicht am: 10.06.2014

Prag - Die Temperaturen in der tschechischen Hauptstadt erreichen derzeit Rekordwerte. So fiel am Montag im Prager Klementinum ein über 100 Jahre unerreichter Höchstwert, als dort um 14 Uhr 32,2 Grad Celsius gemessen wurden. Das bisherige historische Rekordhoch für einen 9. Juni aus dem Jahr 1885 wurde somit um 0,3 Grad übertroffen.

Den tropischen Temperaturen entsprechend, zieht es die Prager in Freibäder und Badeseen, wie den Stausee Hostivář (Hostivařská přehrada). Wie Martin Slavík, der Verwalter des Badeareals, sagt, wurde im vergangenen Jahr das gesamte Wasser des Sees abgelassen und der Schlamm ausgebaggert, wodurch sich die Wasserqualität deutlich verbessert habe.

Der Stausee hat einen Sandstrand, eine Liegewiese und einen FKK-Strand, es gibt etliche Erfrischungsstände, einen Tretbootverleih sowie Beach-Volleyball- und Tennisplätze und einen Kinderspielplatz. Das Naturfreibad hat geöffnet von 9 bis 20 Uhr, der Eintritt ist frei. (nk)

Autor: Niels Köhler
Themen: Baden, Freibäder, Badeseen, Lokales, Hostivář, FKK
ID: 7,615
45
>

Weitere Beiträge zum Thema

31.01.2015
Informationen zur aktuellen Wasserqualität der Naturfreibäder in Prag
Themen: Baden

Seitenblick

www.novagalerie.czwww.novagalerie.cz | Kultur, Galerien
Die Autorengalerie im Prager Stadtteil Vinohrady präsentiert in wechselnden Ausstellungen zeitgenössische, mit der Galerie verbundene tschechische Künstler.
www.lazne-podebrady.czwww.lazne-podebrady.cz | Unterkünfte, Hotels
Das Hotel Libenský ist das Hauptkurhaus der Gesellschaft a.s. Lázně Poděbrady. Das Objekt befindet sich in der Mitte der Kurkolonnade und gehört dank seiner Lage und der Vollständigkeit seiner angebotenen Dienstleistungen zu den gefragtesten Hotels im Kurort Podiebrad.

Auch interessant

Volltextsuche