Jüdische AllgemeineJüdische Allgemeine | Hintergrund | Rubrik: Panorama, Gesellschaft | 2.8.2018
Vor 50 Jahren wurde der Prager Frühling zerschlagen. Tausende Juden verließen das Land

Eine Weile sah es so aus, als würde alles gut gehen für »die Kinder von der Maisel-Straße«: Endlich konnten sie sich wieder treffen, die jungen tschechischen Juden. Abiturienten waren sie damals, einige Studenten waren dabei, und in den 60er-Jahren war die Aufbruchstimmung für sie greifbar. Sie gehörten zur ersten Generation von Juden, die nach all den Verfolgungen wieder frei atmen konnte.

Themen: Prager Frühling, jüdische Gemeinden
hashtags:
#PragerFrühling, #JüdischeGemeinden
31

Seitenblick

www.amadito.comwww.amadito.com | Einkaufen, Buchhandlungen
Der Kinderbuchladen hält eine große Auswahl an Kinder- und Jugendbüchern in Deutsch, Englisch und Französisch bereit. Hier finden zudem regelmäßig Veranstaltungen in verschiedenen Sprachen statt, wie zum Beispiel Vorlesestunden, Bastelnachmittage oder deutschsprachige Kurse für Kinder.
www.evprag.cz www.evprag.cz | Gesellschaft
Die Gemeinde zählt etwa 140 deutschsprachige Mitglieder unterschiedlicher Nationalitäten und Bekenntnisse, die zeitweise oder dauerhaft in Prag leben. Ein Schwerpunkt der Aktivitäten ist die Arbeit mit Familien und Kindern. Die Gottesdienste finden sonntags in der Kirche St. Martin in der Mauer statt.

Auch interessant

Volltextsuche