Wiener ZeitungWiener Zeitung | Feuilleton | Rubrik: Kultur | 26.6.2016
Max Brods Erinnerungen an das Literatencafé Arco und seine Besucher wurden nun im Wallstein Verlag neu aufgelegt.

Es gab Zeiten, in denen Böhmen trotz aller politischen Konflikte das literarisch fruchtbarste Kronland der Habsburger war. In Prag saßen die Tschechisch und Deutsch Schreibenden nebeneinander, sie konferierten im Café "Arco" und anderen Literaturzen-tralen, während die Nationalitätenkonflikte auf der Straße oder im fernen Reichsrat in Wien tobten.

Themen: Max Brod, Prager deutsche Literatur, Prager Kaffeehäuser, Literatur

Weitere Nachrichten zum Thema

Rubrik: Reise | 21.12.2014
„…mein wirkliches Leben anzufangen, in welchem mein Gesicht endlich mit dem Fortschreiten meiner Arbeiten in natürlicher Weise wird altern können.“ (Franz Kafka, Tagebucheintrag vom 3.1.1912)
Themen: Lokales, Prag, Max Brod, Franz Kafka, Josef Mühlberger
Rubrik: Reise | 8.12.2014
"...der schöne Weg hinauf, die Stille dort..."
Themen: Lokales, Prag, Kleinseite, Hotel Evropa, Franz Kafka, Max Brod, Goldenes Gässchen

Seitenblick

www.musikgarten-prag.comwww.musikgarten-prag.com | Bildung
Kinder sind von Musik fasziniert und haben eine angeborene Fähigkeit zum Singen und zum rhythmischen Bewegen. Genau hier setzt der Musikgarten in Prag an und fördert ohne Leistungsdruck in deutscher Sprache die ganze Persönlichkeit der Kinder.
www.hotelrott.czwww.hotelrott.cz | Unterkünfte, Hotels
Das Viersternehotel Rott liegt in der Innenstadt Prags, nur einige Schritte vom Altstädter Ring entfernt, im historischen Kern der Stadt.

Auch interessant

Volltextsuche