Jüdische AllgemeineJüdische Allgemeine | Hintergrund | Rubrik: Panorama | 2.2.2015
Oded Bredas Dokumentarfilm »Liga Terezin« zeigt, wie in Theresienstadt Fußball gespielt wurde

Oded Breda ist Fußballfan, und darüber, wie sein geliebter Sport im KZ Theresienstadt betrieben wurde, hat der 60-jährige Israeli einen Dokumentarfilm, Liga Terezin, gedreht. »Fußball war definitiv nicht das wichtigste Ereignis in Theresienstadt«, sagt Breda, aber dies, die Relevanz des nicht so Wichtigen, hat Oded ein paar Jahre lang beschäftigt, es war wichtig genug, damit er seinen Job in der IT-Branche schmiss, und es hat ihn nicht nur deswegen beschäftigt, weil sein Onkel, Pavel Breda, 1944 in Auschwitz umgekommen, in der Theresienstädter Fußballliga kickte.

Themen: Theresienstadt, Holocaust, Dokumentarfilm
hashtags:
#Theresienstadt, #Holocaust, #Dokumentarfilm
7

Weitere Nachrichten zum Thema

Seitenblick

www.vicnezfilm.czwww.vicnezfilm.cz | Kultur, Kinos
National Theatre, The Royal Ballet, Tschechische Philharmonie: Nach dem Vorbild des erfolgreichen Projekts "Metropolitan Opera Live in HD" bringt der tschechische Filmverleih Aerofilms auch Theater- und Ballettvorstellungen sowie große Konzertereignisse in Direktübertragung in tschechische Kinos.
www.layer-gruppe.dewww.layer-gruppe.de | Immobilien
Die Layer Gruppe ist Familienbetrieb, Bauträger und Immobilienspezialist zugleich. Seit mehr als drei Jahrzehnten plant, realisiert und vermittelt die Gruppe ein breites Angebot an Immobilien – vom Eigenheim bis zum Grundstück.

Auch interessant

Volltextsuche