prag aktuellprag aktuell | Rubrik: Kriminalität | 14.11.2013
Polizei zieht Zwischenbilanz ihres Einsatzes gegen Growshops

Prag - Gut eine Woche, nachdem die tschechische Kriminalpolizei begonnen hat, so genannte Growshops in ganz Tschechien zu durchsuchen, zieht eine Polizeisprecherin Zwischenbilanz.

Im Zuge der Aktion seien bisher 45 Personen beschuldigt worden, gegen das Strafgesetz verstoßen zu haben. Konkret werde ihnen Verbreitung der Rauschgiftsucht (Toxikomanie) vorgeworfen, gegen 32 weitere Personen werde aus dem gleichen Grund im Stadium des Verdachts ermittelt, so Polizeisprecherin Ivana Ježková.

Insgesamt seien inzwischen in 100 Objekten Wohn- und andere Räumlichkeiten durchsucht worden. Neben verschiedenen Waren, die nun fachlichen Expertisen unterzogen würden, hat die Polizei demnach 16 Marihuanaplantagen unterschiedlicher Größe sowie mehr als elf Kilogramm getrocknetes "Gras" entdeckt.

Die Polizeisprecherin kündigte an, dass die Kontrollen der Growshops fortgesetzt werden würden. (nk)

Themen: Marihuana, Cannabis, Growshops
hashtags:
#Marihuana, #Cannabis, #Growshops
182

Auch interessant

Volltextsuche